Feststoffe kein Problem

Cantilever RCEV, RKuV

09.10.2009 Die fußlagerlosen Vertikalpumpen von Friatec Rheinhütte fördern auch abrasive feststoffhaltige Flüssigkeiten und werden aus Kunststoff oder Metall gefertigt.

Anzeige
Cantilever RCEV, RKuV

Cantilever RCEV, RKuV

Einsatzgebiete der Metallpumpen Type RCEV sind mechanisch verunreinigte, korrosive oder neutrale Flüssigkeiten wie Phosphorsäure, stark verunreinigter Schwefel, Titandioxidaufschlämmungen und Kupferaufschlusssäuren. Auch für Flüssigkeiten, die keine lokalen Erwärmungen durch Gleitlager vertragen, wie z.B. konzentrierte Ammoniumnitratlösungen und DNT-Gemische, sind diese Pumpen besonders geeignet . Die Hydraulik in „schwerer Chemieausführung“ ist mit Doppelspiralgehäuse ausgeführt, dadurch entstehen minimale Radialkräfte, auch reduzieren niedrige Strömungsgeschwindigkeiten Korrosion und Abrasion. Für Sonderanwendungen (z.B. flüssigen Schwefel) können Wellenschutz- und Druckrohr mit Heizmänteln ausgestattet werden. Die Kunststoffpumpen Type RKuV werden zur Förderung von feststoffbeladenen Säuren, Laugen oder chemisch belasteten Abwässer eingesetzt. Ihre Einsatzgebiete sind die chemische Industrie, Galvanotechnik, Stahl bzw. Edelstahlbeizanlagen, Eindampf- und Regenerierungsanlagen, Rauchgasreinigung nach der Müllverbrennung sowie die Abluftreinigung und Abwassernachbehandlung. Je nach Einbausituation (offener Sumpf oder geschlossener Behälter) stehen verschiedene Abdichtungsvarianten, wie Packung, Lippendichtring oder Labyrinthdichtung zur Verfügung. Die Abdichtung selbst wird nicht von Flüssigkeit berührt; im Wellenschutzrohr nach oben steigende Flüssigkeit läuft durch Überlaufbohrungen in den Behälter zurück.

Cantileverpumpe, Vertikalpumpe, Tauchpumpe

Loader-Icon