Casale übernimmt Kontrollmehrheit bei Chemoproject Nitrogen

28.07.2014 Die schweizer Casale Holding, Lugano, hat die Kontrollmehrheit bei dem tschechischen Engineering-Unternehmen Chemoproject Nitrogen in Prag übernommen. Der Dienstleister für Engineering, Procurement und Construction (EPC) ist auf Anlagen zur Herstellung von Ammoniak, Salpetersäure, Ammoniumnitrat und Harnstoff sowie Anilin spezialisiert.

Anzeige
Casale übernimmt Kontrollmehrheit bei Chemoproject Nitrogen

Eine von Chemoproject Nitrogen in Ungarn errichtete Salpetersäure-Anlage (Bild: Chemoproject Nitrogen)

Casale Holding ist der Anteilseigner des Engineering-Unternehmen Casale, das sich auf die Verfahrens- und Anlagentechnik zur Herstellung in Ammoniak, Methanol, Harnstoff-, Melamin- und Synthesegas spezialisiert hat. Giuseppe Guarino, Vorstandsvorsitzender von Casale und stellvertretender Vorsitzender der Casale Holding, sagte zu der Mehrheitsübernahme, die Kombination von Casales technischem Können und die Fähigkeiten von Chemoproject Nitrogen im EPC-Contracting von Düngemittelanlagen werde es der Gruppe nunmehr erlauben, alle Dienstleistungen zur Umsetzung von Projekten zu erbringen. Diese reichten nunmehr von schlüsselfertigen Neubauten bis zur Erneuerung (revamp) bestehender Anlagen.

Tomas Plachy, CEO von Chemoproject Nitrogen sagte: „Die Vereinbarung mit Casale Holding zeigt die Synergien zwischen Forschung, Lizenzierung, Basic Engineering und EPC-Umsetzung von Projekten auf.“ Plachy weiter: „Sie gewährleistet und erweitert für Chemoproject Nitrogen die stabile Verfügbarkeit von weltweit erfolgreichen Technologien in ihrem Kerngeschäft, unterstützt durch eine ausgewogene Partnerschaft. Und sie erweitert den Zugang zum globalen Markt.“

(dw)

Loader-Icon