Celanese ernennt Amy Hebert zum Vice President Europe

12.03.2014 Das US-amerikanische Chemieunternehmen Celanese, Dallas, hat Amy Hebert zum Vice President Europe ernannt. Sie wechselt von dem US-Chemieunternehmen Albemarle zu Celanese. Außerdem ist Rita Bürger zum Vice President Corporate Administration Europe ernannt worden.

Anzeige
Celanese ernennt Amy Hebert zum Vice President Europe

In Sulzbach am Taunus hat Celanese seine europäische Verwaltungszentrale mit etwa 350 Mitarbeitern angesiedelt. Insgesamt beschäftigt das Chemieunternehmen Rhein-Main Gebiet rund 1.500 Mitarbeiter (Bild: Celanese)

Bei Albemarle hat Hebert zuletzt als Vice President das weltweite Katalysatorgeschäft geleitet, welches sich unter ihrer Leitung zu einem der am schnellsten wachsenden Geschäfte von Albemarle entwickelt hat. Sie hat zudem einige Jahre in Frankreich für Albemarle gearbeitet. Sie besitzt einen Studienabschluss als Chemieingenieurin vom Georgia Institute of Technology. Hebert startet zunächst in der Celanese-Zentrale in Dallas und wird dann im Sommer in das Rhein-Main Gebiet umziehen.

„Europa ist und bleibt eine bedeutende Region für Celanese, in der wir rund 40 Prozent unseres Konzernumsatzes erwirtschaften. In ihrer neuen Rolle als Vice President Europe wird Amy Hebert für das profitable Wachstum unserer Geschäfte, die Optimierung des Produktionsnetzwerkes und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Standorte in der Region verantwortlich sein“, so Mark Rohr, Chairman und CEO von Celanese.

Rita Bürger wird in ihrer neuen Aufgabe als Vice President Corporate Administration Europe künftig an Hebert berichten. Bürger ist seit 20 Jahren im Unternehmen und hatte bereits zahlreiche leitende Funktionen im europäischen Finanz- und Verwaltungsbereich inne. Darüber hinaus ist sie Mitglied in der Geschäftsführung zahlreicher deutscher Celanese-Gesellschaften, unter anderem der Celanese GmbH (vormals Celanese AG).

(dw)

Loader-Icon