Markt

Celanese: Jahresüberschuss verringert

04.03.2004

Anzeige

Die Celanese AG hat ihren Bericht für das Gesamtjahr 2003 vorgelegt. Demnach belief sich der Konzernjahresüberschuss auf 131 Mio. Euro (2002: 187 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis sank von 202 Mio. Euro im Vorjahr auf 106 Mio. Euro. Der Rückgang ist den Angaben zufolge vor allem auf höhere Rohstoffkosten, einen gestiegenen Aufwand für Wertsteigerungsrechte und höhere Sonderaufwendungen vor allem im Zusammenhang mit den Restrukturierungsmaßnahmen bei Ticona zurückzuführen.


Die Umsatzerlöse blieben mit 4,1 Mrd. Euro weitgehend unverändert. Die Ergebnisse beinhalten nicht mehr das Nylon- und das Acrylate-Geschäft, die im Dezember 2003 beziehungsweise im Februar 2004 veräußert wurden. Die Nettofinanzschulden verringerten sich zum Jahresende auf 387 Mio. Euro, was einer Reduktion von 22 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Nettoumlaufvermögen nahm auf 513 Mio. Euro (2002: 578 Mio. Euro) ab.

Loader-Icon