Strategisches Engineering der Zukunft

CFD-Simulation

18.03.2014 An Strömungssimulation geht in Zukunft kein Weg vorbei. Sie ist ein unverzichtbares Engineering-Werkzeug für effiziente Wärme- bzw. Kältetechnik. Strömungssimulation spart Geld und Zeit im Entwicklungsprozess und ermöglicht physikalisch fundierte Einsichten in viele technische Vorgänge.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • spart Zeit und Geld
  • steigert Effizienz
  • weniger Prototyp-Baureihen

CFD-Simulation

Die Strömungssimulation ist ein wichtiges Engineering-Werkzeug für und effiziente Wärme- bzw. Kältetechnik (Bild: HTCO)

Insbesondere bei der Entwicklung von Wärme- und Kältetechnik, deren Funktionsweisen im Wesentlichen von Strömungs- und Wärmevorgängen abhängen sind, ermöglicht sie Simulationssoftware eine Effizienzsteigerung und Leistungsoptimierung von Produkten bzw. Prozessen durch optimale Strömungsführung, die Leistungsberechnung und Schwachstellenermittlung bereits in der Designphase, weniger kostspielige und langwierige Prototyp-Reihen und ermöglicht fundierte Einblicke in physikalische Prozesse, deren Komplexität mit punktuellen Test- und Messmethoden nicht zu erfassen ist. Darüber hinaus ist eine Funktionsabsicherung bei Produkten oder Prozessen, bei denen Prototypenbau auf Grund der Größe und des Aufwandes nicht möglich ist, gewährleistet. Die Frage, ob CFD-Simulation inhouse oder durch externe Dienstleister wie HTCO durchgeführt wird, setzt eine umfassende Potenzialanalyse des unternehmensspezifischen Bedarfs voraus, die das technische, wirtschaftliche und strategische Potenzial der Strömungssimulation im Unternehmen analysiert und das Kosten-Nutzen-Verhältnis ermittelt.

WTT-Expo 2014 Halle 3 – A35

Hier können Sie sich ausführlich über die CFD-Simulation  informieren

Werkzeug für effiziente Wärme-/Kältetechnik 1404ct947

 

Loader-Icon