Bild: Fotolia Schnell Antworten finden und Vertrauen wieder herstellen

Neues Expertennetzwerk hilft bei Störfällen

Störfälle können für Unternehmen existenzbedrohend werden. Neben Personen- und Umweltschäden gefährdet ein Imageverlust auch das Vertrauen der Nachbarschaft und der Behörden. Um dies zu verhindern, bietet das neu gegründete Netzwerk um die renommierten Störfallexperten Müggenborg und Jochum juristischen und naturwissenschaftlichen Rat. mehr


Industrieparks

Die Umrandung zeigt den angemessenen Sicherheitsabstand zwischen Chemiepark und schutzbedürftiger Nachbarschaft an. (Bild: Evonik) Seveso III

Evonik schließt Abstandsgutachten ab

10.02.2017 Der Tüv Nord hat im Auftrag der Evonik ein „Gutachten zur Verträglichkeit von Betriebsbereichen im Chemiepark Marl unter dem Gesichtspunkt des § 50 BImSchG bzw. des Art. 13 Seveso-III-Richtlinie“ erstellt. Ziel der Untersuchung war, die nachbarschaftliche Situation zu bewerten und zum Europarecht konforme Hinweise für eine zukünftige Entwicklung im Umfeld des Chemieparks zu geben. mehr

Even the latest draft of the German Major Accident Ordinance still fails to clarify the question, how large the distance to a major hazard plant has to be. Picture: Tom Bayer and alphaspirit – Fotolia Consultation Distances as a New Killer Argument?

Seveso III Directive

11.12.2016 How large must the distance to major hazard plants be? This question is currently causing industrial park operators and planners serious headaches. Because even the latest draft of the new German Major Accident Ordinance still fails to clarify this point. mehr

Auch im jüngsten Entwurf der neuen Störfallverordnung werden zum Problem der Achtungsabstände keine Regelungen dazu getroffen, wie der angemessene Abstand zu berechnen ist und unter welchen Voraussetzungen er unterschritten werden darf.  Bild: Tom Bayer und alphaspirit – Fotolia Achtungsabstände als neues Killerargument?

Chemieparks unter der Lupe – Genehmigung von Störfallanlagen

10.03.2017 Wie groß muss der Abstand zu einem Störfallbetrieb sein? Diese Frage bereitet Industrieparkbetreibern und Planern derzeit Kopfzerbrechen. Denn auch der jüngste Entwurf zur neuen Störfallverordnung hat keine Klarheit darüber gebracht. mehr

Anzeige
Das Ersatzbrennstoff-Kraftwerk der Infraserv Höchst ist seit 2015 im Regelbetrieb. Bild: Redaktion Chemiepark

Infraserv Höchst: Rückläufiger Energiehandel lässt Umsatz schrumpfen

07.02.2017 Der Standortdienstleister Infraserv Höchst hat das vergangene Jahr mit Licht und Schatten abgeschlossen: Durch den rückläufigen Energiehandel schrumpfte der Umsatz, allerdings konnte der Industrieparkbetreiber in anderen wichtigen Geschäftsbereichen zulegen. mehr

Centrally Located in the Life Science Cluster of Northwest Switzerland

Small yet Outstanding – Pharmapark Siegfried, Zofingen

11.12.2016 Pharmapark Siegfried may not be one of the largest, but it is certainly one of the most attractive pharma parks with a long tradition. mehr


Mehr zum Thema Industrieparks
Central European Chemical Network

CeChemNet

11.12.2016 Five of Eastern Germany’s chemical site operators – BASF Schwarzheide GmbH, Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH, DOW Olefinverbund GmbH, InfraLeuna GmbH and Infra-Zeitz Servicegesellschaft mbH – have joined forces to create CeChemNet (Central European Chemical Network). mehr

Compendium of Industrial Parks 2017 The Opportunity Site of the Future

Gendorf Chemical Park

11.12.2016 Why opportunity site? Because – as Bavaria’s largest chemical park – the GENDORF Chemical Park offers peerless opportunities: for investors, employees and the region. mehr

Optimum Location for Biotechnology and Pharmaceuticals

Behringwerke in Marburg

11.12.2016 Pharmaceutical and biotechnology companies have stringent requirements in terms of buildings, facilities, infrastructure, logistics and the academic and professional environment. The Behringwerke in Marburg specialises in precisely these needs, offering optimum conditions and competent service. mehr

Compendium of Industrial Parks 2017 Infraserv Höchst

Industriepark Höchst – One of Europe’s Largest Research and Production Sites for the Chemical and Pharmaceutical Industry

11.12.2016 At a site like Industriepark Höchst, it’s easy to ramp up production capacity as demand grows. Infraserv Höchst, the site’s operator, creates compelling synergies and supports tenants who want to build new facilities or add capacity. One current example is Bayer. mehr

European Sites at a Glance

CT Market Overview Industrial Parks in Europe

11.12.2016 Industrial parks offer fertile ground for growth. CHEMIE TECHNIK regularly publishes overviews of industrial parks in Europe. Our latest overview lists almost 60 industrial sites focusing on chemical, pharmaceutical and biotech industries. More details: Overview of industrial parks in Europe   &nbs mehr

Picture: Rawpixel.com – Fotolia Glasnost Becomes a Must

Openness as Competitive Factor in the Chemical Industry

11.12.2016 Collaborative concepts extending far beyond a company’s own boundaries play an important role in many industries. This “new openness”, of great importance for the targeted transformation of chemical and pharmaceutical companies, was at the heart of Infraserv Höchst’s “Perspectives” event held in June this year. mehr

TÜV SÜD Chemie Service Expertise Based on Experience: Full-service Provider for Safe, Reliable and Profitable Plants with High Availability

TÜV SÜD Chemie Service

11.12.2016 TÜV SÜD Chemie Service GmbH, headquartered in Leverkusen, Germany, is a full-service provider for the international chemical, pharmaceutical, oil and gas process industries. Based on their long-standing experience, the company’s experts provide integrated services with a focus on ensuring safe, reliable and profitable plants with a high level of availability. mehr

Connecting Chemical Companies

Chempark – A Safe Production Environment for Investors

11.12.2016 With an overall surface area of 11 square kilometers, CHEMPARK is one of the largest chemical parks in Europe. The three sites in Leverkusen, Dormagen and Krefeld-Uerdingen boast an impressive vertical and horizontal range of production. mehr

Bild: alphaspirit, reneberger123, sveta – Fotolia CH Stands for CHemistry

Future of Switzerland as Location for the Chemical Industry

10.12.2016 “The chemical industry is dead …”. This was the provocative first sentence of an invitation issued by organisations located in the area of Basel, Switzerland, to attend a business event entitled “Chemical Industry: Opportunities in the Basel Area” which took place on September 1, 2016. mehr

Picture: Infrapark Baselland A Chemical Park in the Center of Europe

Infrapark Baselland AG – the Swiss Answer to your Facility Questions in the Chemical Industry

10.12.2016 Infrapark Baselland AG (Infrapark), a company of the Clariant Group, runs the Muttenz site located close to Basel in the center of Europe. mehr

Chemiepark Gendorf nimmt neue Gasturbine in Betrieb Größte Investition in der Unternehmensgeschichte

Chemiepark Gendorf nimmt neue Gasturbine in Betrieb

05.12.2016 Infraserv Gendorf, Betreiber des Chemieparks Gendorf, hat im Standortkraftwerk eine neue Gasturbine in Betrieb genommen. Das Unternehmen investiert derzeit über 30 Mio. Euro in die Modernisierung des Kraftwerks. mehr

Bild: alphaspirit, reneberger123, sveta – Fotolia CH steht für CHemie

Die Zukunft der Schweiz als Chemiestandort

02.11.2016 „Die chemische Industrie ist tot…“. Dies war der provozierende erste Satz der Einladung von in der Region Basel, Schweiz, ansässigen Organisationen zu einer Veranstaltung am 1. September 2016 mit dem Titel: „Chemical Industry: Opportunities in the Basel Area“. Hintergrund war die Entwicklung des Infrapark Baselland von einem Produktionsstandort der Clariant hin zur Gründung des Infrapark im Jahr 2011 bis zum einem Standort mit heute 15 unterschiedlichen Firmen. mehr

BASF-Großbrand: Rohrleitungsarbeiten waren Auslöser

Fakten zum Großbrand bei der BASF

18.10.2016 mehr

August 2016 Netzwerke für noch mehr Energieeffizienz

Chemieparks treten staatlicher Effizienzinitiative bei

10.08.2016 In den vergangenen 18 Monaten wurden in der Chemie vier Energieeffizienz-Netzwerke gegründet. Die darin verbundenen Unternehmen profitieren unter anderem vom Erfahrungsaustausch. mehr



Loader-Icon