Mehr zum Thema Umwelttechnik

  • 2
  • 3
  • 4
April 2012 Erfolgreich eliminiert

Sulfidische Ablaugen durch Niederdruck-Nassoxidation behandeln

Fachartikel11.04.2012 Bei Anlagen zur Ethylenproduktion und in Raffinerien fallen unter anderem beim Merox-Verfahren stark alkalische Ablaugen (Spent Caustic) an, die in Abhängigkeit von dem Prozess auch Mercaptane, Sulfide, Phenole, Kresole und andere organische Verbindungen, wie etwa kondensiertes Öl und Benzole enthalten. Aufgrund dieser Belastung ist eine spezielle Vorbehandlung notwendig, bevor diese Abwässer einer biologischen Kläranlage zugeführt werden können. mehr

April 2012 Neue Maßstäbe gesetzt

Schadstoffarme Lösung für die Abwasserbehandlung in Raffinerien

Fachartikel10.04.2012 In Deutschland setzt die Raffinerie BP Gelsenkirchen Horst mit ihrer neuen Abwasser- und Abluftbehandlung in der ölverarbeitenden Industrie neue Maßstäbe. Das gesamte Abwasser und Regenwasser aus dem Raffineriegebiet wird in verschiedenen Aufbereitungsschritten behandelt, die Abluft aus der Anlage für das Verfahren wird gesammelt und in einer thermisch regenerativen Abluftaufbereitungsanlage verbrannt. mehr

Abluftwäscher Friudrit Luxus oder Notwendigkeit?

Abluftwäscher Friudrit

Produktbericht05.04.2012 Bei der Reinhaltung der Abluft ist neben der Umwelt- und Gesundheitsbelastung durch Schadstoffe auch die Schädigung von ablufttechnischen Anlagen zu beachten. Der Friudrit Abluftwäscher von Friatec ermöglicht die Reinigung der Abluft direkt am Ort der Entstehung der Schadstoffe. mehr

TOC-Messgerät Quick TOC Pharma Klarheit bei Verunreinigungen

TOC-Messgerät Quick TOC Pharma

Produktbericht11.03.2012 Das TOC-Messgerät Quick TOC Pharma von LAR Process Analysers bestimmt zuverlässig den echten gesamten organischen Kohlenstoffgehalt (TOC) in niedrigsten Messbereichen. mehr

Feststoff-Trennsystem AmaDS3 Effiziente Druckentwässerung von Abwasser

Feststoff-Trennsystem AmaDS3

Produktbericht07.03.2012 Für die Druckentwässerung von Abwasser hat KSB das Feststoff-Trennsystem AmaDS3 (Dry Solids Separation System) entwickelt. Es ist eine Kombination aus einem trocken aufgestellten Feststoff-Trennsystem und zwei Abwasserpumpen in Prozessbauweise. Die Anlage ist nach Angaben des Herstellers wirtschaftlich und betriebssicher. mehr

August 2011 Starkes Ergebnis

Abluftreinigung bei schwierigen Prozessbedingungen durch thermische Oxidation

Fachartikel05.08.2011 Anlagenbauer stehen im Bereich der Abluftreinigung einigen Herausforderungen gegenüber. In einigen Fällen liegen zum Beispiel stark korrosive und verschmutzende Bedingungen im Produktionsprozess vor, die spezielle Verfahren zur Abluftreinigung benötigen. Dies soll anhand eines Beispiels aus der Praxis verdeutlicht werden. mehr

Kombi-Sensor AN-ISE sc Für alle Fälle einsatzbereit

Kombi-Sensor AN-ISE sc

Produktbericht11.07.2011 Ammonium und Nitrat sind entscheidende Messgrößen auf Kläranlagen. Die verlässliche Erfassung und Steuerung dieser Parameter trägt wesentlich zur effizienten Anlagensteuerung bei. Mit der neuen AN-ISE sc Sonde von Hach Lange genügt dafür eine Messung. Ammonium- sowie Nitrat-Konzentrationen werden zuverlässig erfasst und gleichzeitig störende Kalium- und Chlorid-Interferenzen durch die ISE-Sonde automatisch kompensiert. mehr

Entsorgungsbehälter Oily Waste Cans Nicht gedankenlos entsorgen

Entsorgungsbehälter Oily Waste Cans

Produktbericht17.05.2011 In Produktion und Labor fallen häufig Abfälle wie zum Beispiel Putzlappen an, die mit umweltgefährdenden, brennbaren oder leicht entzündlichen Flüssigkeiten getränkt sind. Diese in normale Müllbehälter zu geben, ist gefährlich und kann das Unternehmen in Versicherungsfällen teuer zu stehen kommen. mehr

Dezember 2010 Mehr Gas, weniger Kosten

Desintegrationssystem steigert Ertrag von Biogas- und Kläranlagen

Fachartikel02.12.2010 Biocrack ist ein Desintegrationsverfahren für Biogas- und Kläranlagen. Derartige Verfahren sind in der Abwassertechnik bekannt, aber für den Biogasmarkt ist das Verfahren neu. Damit lässt sich die Gasausbeute einer Anlage um bis zu 18 % steigern. mehr

Rodisc Scheibenfilter Eröffnet neue Möglichkeiten

Rodisc Scheibenfilter

Produktbericht08.11.2010 Die steigenden Anforderungen (Chemikalieneinsatz im Filterzulauf) und der erhöhte Einsatz des Scheibenfilters zur Filtration an Küstengebieten (Salzwassereintrag) machten es notwendig, neue Wege für den Scheibenfilter zu beschreiten. mehr

Oktober 2010 Waschtag für CO2

RWE, BASF und Linde erzielen Durchbruch bei CO2-Abtrennung aus Rauchgasen

Fachartikel06.10.2010 20% weniger Energieaufwand für die Abtrennung von Kohlendioxid aus Rauchgasen von Kohlekraftwerken - das ist das Fazit eines Praxistests, den RWE, Linde und BASF in einer Pilotanlage durchgeführt haben. In Niederaußem bei Köln erproben die Unternehmen eine neuartige Technologie zur Abtrennung von CO2 aus Rauchgasen. mehr

Abwasserwärmetauscher RoWin B Abwasser wird zur Energiequelle

Abwasserwärmetauscher RoWin B

Produktbericht28.09.2010 Mit dem Abwasserwärmetauscher RoWin von Huber lässt sich Abwasser als Energiequelle nutzen. Primäres Ziel der Klärschlammentwässerung auf Kläranlagen ist es den Feststoffgehalt des Schlammes zu erhöhen. Nach derzeitigem Stand der Technik werden nach Entwässerungsanlagen Trockensubstanzgehalte von ca. 30 % erreicht. Im Verhältnis zur Eingangsfracht werden dem Schlamm in der Regel ca. 25 % Wasser entzogen. Dieses wird zusammen mit dem Abwasser wieder der Anlage zugeführt und den einzelnen Behandlungsschritten unterzogen. Was hierbei gänzlich unbeachtet bleibt, ist die Tatsache, dass das abgeschiedene Wasser eine sehr hohe Temperatur besitzt. mehr

August 2010 Saubere Sache

Biochip für die biologische Abwasserreinigung

Fachartikel18.08.2010 Schon seit mehr als 15 Jahren werden Aufwuchskörper zur Immobilisierung von Mikroorganismen für die Abwasserbehandlung eingesetzt und dabei anhand von Betriebserfahrungen gezielt optimiert. Dabei stand die Minimierung von Betriebsproblemen durch die nicht zu übersehenden Schwächen der „konventionellen“ Aufwuchskörper im Vordergrund. Die konsequente Umsetzung der Anforderungen an ein optimales Trägermaterial führte zu einem Ergebnis: den Biochip. mehr

August 2010 Schwankungstolerant

Katalytische Abgasreinigung mittels Mikrowellenstrahlung

Fachartikel12.08.2010 Die katalytische Nachverbrennung organisch belasteter Abgase ist in der Regel ein energieintensiver Prozess, der sich nur schwer an stark schwankende Schadgaskonzentrationen anpassen lässt. Durch den Einsatz von Mikrowellenstrahlung zum Aufheizen eines speziellen Katalysatorbetts ist genau dieses nun gelungen: Die Anlage kann deutlich schneller auf wechselnde Betriebszustände reagieren und spart dazu noch Heizenergie. mehr



Loader-Icon