Mehr zum Thema Verpackungen

  • 4
  • 5
  • 6
September 2014 Schluss mit babylonisch

Kennzeichnung nach GHS-Standard

Fachartikel18.09.2014 Kein Platz für Unsicherheit: Das global harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) stellt eine weltweit gültige Einstufungsmethode dar, mit der Betreiber Gefahrenstoffe mit Gefahrenpiktogrammen und Texten eindeutig kennzeichnen können. Dies soll die Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt beim Herstellen, Befördern und Nutzen von Chemikalien minimieren. mehr

Juli 2014 Fassentleerung leicht gemacht

Verarbeitung von hochgefährlichen und -aktiven Stoffen in der Schüttgutindustrie

Fachartikel18.09.2014 In der chemischen wie auch in der wirkstoffherstellenden Industrie werden die eingesetzten Stoffe immer hochaktiver und damit auch gefährlicher. Bei vielen dieser Stoffe sind Grenzwerte von OEB 5 (Occupational Exposure Band) einzuhalten, um das Personal effektiv vor den Folgeschäden zu schützen. Das bedeutet, dass eine Umgebungskontamination von maximal OEL (Occupational Exposure Level) < 1 µg/m3 nicht überschritten werden darf. mehr

Etikettendruckspender Legi-Air 4050 I Keine Angst vor Staub

Etikettendruckspender Legi-Air 4050 I

Produktbericht11.09.2014 Der Etikettendruckspender Legi-Air 4050 I von Bluhm verfügt über ein IP60-Gehäuse für den Einsatz in besonders staubigen Umfeldern. mehr

September 2014 TRACK & TRACE & MORE

Vortragsreihe Serialisierung auf der Powtech

Fachartikel11.09.2014 Die Uhr tickt:  Schon im Jahr 2017 ist es soweit, dann tritt die Richtlinie 2011/62/EU in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt stehen alle Pharmahersteller in der Pflicht, Verpackungen verschreibungspflichtiger Medikamente sowohl mit einer eindeutigen Serialisierung als auch mit einem Erstöffnungsschutz zu versehen. mehr

September 2014 Think big

Entwicklungen im Big-bag-Handling

Fachartikel10.09.2014 Big-bags sind begehrt und nehmen als Verpackungsgebinde selbst für Massenschüttgüter einen immer höheren Stellenwert ein. Was sich leicht erklärt: Der Kunde erhält sein in dieser Form verpacktes Schüttgut in leicht zu handhabenden Mengen und benötigt keine aufwendige Anlagentechnik zum Entladen und Handling der losen Ware. Inzwischen gibt es branchenübergreifend kaum noch Produkte, die nicht in Big-bags gehandelt werden. mehr

FFS Verpackungsmaschine IBP 250 Mit automatisierten Funktionalitäten

FFS Verpackungsmaschine IBP 250

Produktbericht10.09.2014 Die FFS Verpackungsmaschine IBP 250 von Coperion K-Tron stellt mit ihren automatisierten Funktionalitäten sicher, dass kristalline, granuläre, geperlte oder flockige Produkte exakt gewogen, präzise dosiert und hygienisch verpackt werden. mehr

September 2014 Schüttgut in die Gänge bringen

Big-bag-Entleerung von schwerfließenden Schüttgütern

Fachartikel09.09.2014 Bei der Entleerung von Big-bags sind höchste Ansprüche an Sicherheit und Produkthandling zu erfüllen. Müssen unterschiedliche Big-bag-Größen bzw. -Typen entleert werden, ist zudem ein Anschlusssystem gefragt, das unabhängig der Maße des Auslaufstutzens den Big-bag vor der Entleerung fest verbindet. Insbesondere schwerfließende und/oder anhaftende Schüttgüter erfordern betriebssichere und intelligente Anlagelösungen, die an die betrieblichen Gegebenheiten angepasst sind, wie ein aktuelles Projekt aus dem Automotive-Bereich von Engelsmann zeigt. mehr

Palettiersystem Stretch Hood A Kleiner und schneller

Palettiersystem Stretch Hood A

Produktbericht09.09.2014 Mit dem Stretch Hood A von Beumer können Palettenladungen sicher in Folie gepackt werden. Das neu konzipierte System beinhaltet eine intuitive Menüführung der Maschinensteuerung per Soft-Touch-Panel sowie ein Folientransportsystem, bei dem die Folie materialschonend in die Anlage transportiert wird. mehr

Kombination aus Big-bag-Entleerstation und Multischneckendosierer Für jede Sackgröße den passenden Trichter

Kombination aus Big-bag-Entleerstation und Multischneckendosierer

Produktbericht03.09.2014 Schüttgut findet sich in nahezu allen Industriezweigen und ist nicht immer einfach in der Handhabung, denn die verschiedenen Pulver und Granulate können unregelmäßig ausfließen, verklumpen oder übermäßig stauben. Die Lösung bietet Prominent mit der Kombination aus Big-bag Entleerstation und Multischneckendosierer. mehr

Thermotransferdirektdrucker Linx TT 10 Extra breit, extra effizient

Thermotransferdirektdrucker Linx TT 10

Produktbericht29.08.2014 Die Linx Thermotransferdirektdrucker von Bluhm sind geeignet, wenn es darum geht, flexible Folienverpackungen, Hochglanzkartons oder auch Etiketten direkt und gut lesbar mit Chargeninformationen, Mindesthaltbarkeits- und Verfalldaten oder beispielsweise Anwendungshinweisen zu bedrucken. mehr

August 2014 Druck mir die Welt, wie sie mir gefällt

CT-Spotlight: 3D-Drucker verwandeln den Alltag

Fachartikel20.08.2014 Bücher, Protokolle und natürlich die CHEMIE TECHNIK: Diese Dinge werden nun schon viele Jahre gedruckt. Vor gar nicht langer Zeit kam dann noch eine Dimension hinzu, die ersten 3D-Drucker eroberten den Markt und lassen Hersteller seitdem vom lukrativen Geschäft mit Produkten der Losgröße 1 träumen. Und seit Neuestem drucken Studenten des MIT in den Geschmacksrichtungen Vanille, Schoko und Erdbeere. mehr

Drucker Alphajet Duo Mehr Zeilen, mehr Farben, wenig Verbrauch

Drucker Alphajet Duo

Produktbericht18.08.2014 Mit dem neuen Continous-Ink-Jet-Drucker Alphajet Duo nimmt der KBA-Metronic eine Lösung für den mehrzeiligen Kennzeichnungsdruck in verschiedenen Farben ins Portfolio. mehr

Gefahrstoff-Lagersystem MC-Depot Beschicken mittels Hochhubwagen

Gefahrstoff-Lagersystem MC-Depot

Produktbericht31.07.2014 MC-Depots von Denios sind vielseitig nutzbare Gefahrstoff-Depots zur vorschriftsmäßigen Lagerung von bis zu zwei 1.000-l-Behältern mit wassergefährdenden Stoffen. Darüber hinaus sind sie vielseitig verwendbar, auch zur Lagerung von Fässern und Kleingebinden und für Abfüllarbeiten. Auch frostfreie Lagerung ist in der isolierten Modellvariante möglich. mehr

Juli 2014 Bei Wind, Wetter und Säure

Markierungen für Rohrleitungen

Fachartikel22.07.2014 Es klingt einleuchtend:  Sollen in industriellen Anlagen flüssige oder gasförmige Stoffe von A nach B gelangen, sind dichte Rohrleitungen das A und O. Für die langfristige Sicherheit von Anlagen und Mitarbeitern sind daher regelmäßige technische Prüfungen – besonders bei korrosiven Umgebungen oder Durchflussmedien – notwendig. mehr



Loader-Icon