Standorterweiterung

Chemetall baut Produktionsstandort Langelsheim aus

18.12.2017 Chemetall, die globale Business Unit Oberflächentechnik des Unternehmensbereichs Coatings von BASF, erweitert die Kapazität seiner Produktion von Flugzeugdichtmassen. Am Standort Langelsheim sollen außerdem Labor- und Büroflächen entstehen.

Anzeige
Chemetall baut den Standort im niedersächsischen Langelsheim aus. Im Mittelpunkt steht die Kapazitätserweiterung der Flugzeugdichtmassen-Produktion. (Bild: Chemetall)

Chemetall baut den Standort im niedersächsischen Langelsheim aus. Im Mittelpunkt steht die Kapazitätserweiterung der Flugzeugdichtmassen-Produktion. (Bild: Chemetall)

In Langelsheim befindet sich das größte und vielseitigste Werk der Chemetall. Vor Ort werden Flugzeugdichtmassen, Korrosionsschutzmittel, Reinigungsprodukte sowie weitere Chemikalien für die Oberflächenbehandlung von Metallen produziert. Das Unternehmen wird im Werk Innerstetal neben einer Produktionserweiterung für die Flugzeugdichtmassen ein modernes Labor- und Bürogebäude errichten. Die geplante Maßnahme ist die größte Einzelinvestition, die Chemetall in der ehemaligen Hans-Heinrich-Hütte tätigt. Geplanter Baubeginn ist im März 2018, die Fertigstellung ist für 2019 geplant.

Zukunft in der Luftfahrtindustrie

„Der Ausbau des Standortes ist ein klares Bekenntnis zum Werk und zur Region Harz. Wir schaffen neue Arbeitsplätze und legen den Grundstein für unseren zukünftigen Erfolg“, sagt Dr. Martin Jung, Senior Vice President Surface Treatment. „Mit dieser Investition rüsten wir uns für unsere erfolgreiche Zukunft in der Luftfahrtindustrie. Die Wachstumsprognosen der Branche sind positiv, der weltweite Bedarf an Flugzeugen sowie die Nachfrage nach sicheren und qualitativ hochwertigen Produkten steigt. Mit dem Ausbau des Standortes werden wir dieser Entwicklung gerecht. Unser Produktionsvolumen in Langelsheim ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.“

„Wir haben unsere Produktionskapazität in den vergangenen Jahren immer wieder an den Bedarf unserer Kunden angepasst. Mit der Investition machen wir einen wichtigen Schritt zum Ausbau des Standortes – eine Folge der guten Leistungen unserer engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Werk“, sagt Ulrich Eberhardt, Betriebsleiter Produktion Aerospace Technologies.

 

Loader-Icon