Markt

Chemie-Automatisierer wollen verstärkt in Migrationen investieren

26.08.2008

Anzeige

Weitere Motive für Automatisierungsprojekte, die sich nach Angaben der Befragten in durchschnittlich zwei Jahren amortisieren müssen, sind die Erhöhung der Produktqualität sowie die Prozessoptimierung. Die in Telefoninterviews befragten Automatisierungsexperten aus der Chemie werden in diesem Jahr in ihren Unternehmen durchschnittlich über 1 Mio. Euro in Automatisierungstechnik investieren. Über die Details der Umfrage, darunter z.B. die Relevanz von Entscheidungskriterien und von Fachmessen, berichtet die CHEMIE TECHNIK in ihrer im Oktober erscheinenden Sonderausgabe „Special Prozessautomatisierung“. Das Heft kann kostenlos angefordert werden: susanne.berger@huethig.de

Loader-Icon