Chemiepark Marl investiert in Logistik

25.09.2015 Der Chemiepark Marl hat eine neue Kanalbrücke: Am 24. September 2015 wurde die 350 t schwere und 63 m lange Konstruktion für den Eisenbahnverkehr eingeweiht.

Anzeige
Chemiepark Marl investiert in Logistik

Auf dem Bild zu sehen: Dirk Jedziny, Leiter Logistik Ruhr Nord Evonik Technology & Infrastructure GmbH (TI), Ralf Zeller, Leiter Engineering Marl, Evonik-Projektleiter Thomas Kruck, Eisenbahnbetriebsleiter Christian Weber, TI Geschäftsführer Dr. Clemens H

„Um einen Standort zu stärken und attraktiv zu halten, sind gezielte Investitionen notwendig. Das gilt nicht nur für die Produktion, sondern auch für die Infrastruktur. Mit dieser Brücke sorgen wir auch in den nächsten Jahren für einen sicheren Transport unserer Güter“, erklärt Logistikleiter Dr. Franz Merath.

Im vergangenen Jahr brachte die Werkeisenbahn knapp 1,5 Mio. t (803.000 Ein- und 624.000 Ausfuhr) auf die Schiene.

Hier finden Sie die Originalmeldung mit weiteren Details zu Herstellung und Transport der Brücke.

 

Loader-Icon