Clariant eröffnet neues Innovation Center in Frankfurt

31.10.2013 Das schweizer Spezialchemie-Unternehmen Clariant, Muttenz, hat heute sein neues globales Zentrum für Forschung & Entwicklung (F&E) in Frankfurt am Main offiziell eröffnet. Das Innovation Center (CIC), eine 100-Millionen-Euro-Investition, dient Clariant als globales Kompetenzzentrum für chemische Forschung und Prozesstechnologie.

Anzeige
Clariant eröffnet neues Innovation Center in Frankfurt

Das neu eröffnete Innovation Center (CIC) von Clariant dient als globales Kompetenzzentrum für chemische Forschung und Prozesstechnologie. In einem ‚Open Lab‘ soll auch an Innovationsprojekten mit externen Partner gearbeitet werden (Bild: Clariant)

Ausgestattet mit Anwendungslaboratorien für mehrere Geschäftseinheiten und modernster Analytik ist das CIC außerdem Sitz der Abteilungen für Intellectual Property Management und New Business Development. Als zentrale Drehscheibe wird es die Koordination des weltweiten F&E-Netzwerks von Clariant sicherstellen, zu dem F&E-Zentren in ganz Europa, Nordamerika, Brasilien, Japan, Indien und China zählen.

Angesiedelt am weltweit größten Produktionsstandort von Clariant im Industriepark Höchst profitiert das CIC von der ausgezeichneten Infrastruktur sowie den industriellen und akademischen Kontakten in der Rhein-Main-Region. Die neue Einrichtung umfasst eine Gesamtfläche von 36.000 m2 und bietet Raum für etwa 500 Mitarbeiter aus F&E, Verwaltung und weiteren Funktionsbereichen.

Das Großraumgebäude bietet einen Mix aus offenen Arbeitsbereichen, Büros und Laboratorien, um den Ideenaustausch zwischen den Mitarbeitern sowie mit Besuchern und Partnern aus Industrie und Wissenschaft zu fördern. Zur offiziellen Eröffnung begrüßte das Chemieunternehmen Vertreter der Landesregierung, aus der Industrie und Wissenschaft sowie der kommunalen Öffentlichkeit. Hariolf Kottmann, CEO von Clariant, Christian Kohlpaintner, Mitglied des Executive Committee, und Martin Vollmer, Chief Technology Officer, vermittelten den Gästen Einblicke in künftige F&E Schwerpunkte und in einzelne Marksegmenten, die vom CIC aus koordiniert werden.

„Das CIC erschließt eine neue Dimension, wie Clariant seine F&E-Aktivitäten intern verknüpft, aber auch wie wir externe Partner einbinden“, betonte Martin Vollmer, Chief Technology Officer. „Innerhalb des CIC haben wir ein ‚Open Lab‘ eingerichtet, um mit Kunden und anderen Entwicklungspartnern unter einem Dach an Innovationsprojekten zu arbeiten. Dies wird uns ermöglichen, Marktanforderungen schnell, flexibel und effizient in innovative Produktlösungen umzusetzen.“

(dw)

Loader-Icon