Clariant: Umsatzwachstum von 8 % in einem sich verschlechternden wirtschaftlichen Umfeld

31.10.2014 Der Umsatz von Clariant aus fortgeführten Aktivitäten stieg um 8 % in lokalen Währungen. In Schweizer Franken wuchs der Umsatz um 4 % von 1,44 Mrd. CHF im dritten Quartal 2013 auf 1,51 Mrd. CHF. Ein starkes Volumenwachstum und höhere Verkaufspreise wogen den weiterhin ungünstigen Währungseffekt mehr als auf.

Anzeige
Clariant: Umsatzwachstum von 8 % in einem sich verschlechternden wirtschaftlichen Umfeld

CEO Hariolf Kottmann (Bild: Clariant)

Dazu CEO Hariolf Kottmann: „In den ersten neun Monaten hat Clariant durch ein ausgewogenes, wachstumsorientiertes Portfolio in einem sich verschlechternden weltwirtschaftlichen Umfeld ein besseres Wachstum erzielt als der Markt insgesamt. Die Volumina waren hoch und die Preise stabil, wobei sich die Branchen, Endmärkte und Regionen uneinheitlich entwickelt haben. Obwohl wir davon ausgehen, dass diese Herausforderungen im 4. Quartal fortbestehen werden, sind wir zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für 2014, darunter eine beträchtliche Cashflow-Generierung in den verbleibenden Monaten des Jahres, erreichen werden.“

Für das Gesamtjahr 2014 erwartet Clariant ein etwa mittleres einstelliges Umsatzwachstum in lokaler Währung und eine EBITDA-Marge vor Einmaleffekten, die über der des Gesamtjahres 2013 liegt.

Loader-Icon