Markt

CompAir steht vor tiefgreifender positiver Wandlung

05.08.2002

Anzeige

Das Abkommen sieht auch eine persönliche Beteiligung von vier Mitgliedern des Senior Management Teams von CompAir an dem Unternehmen vor, während Invensys einen Aktienanteil von 18% behält. Das Management Team wird von Chief Executive Nick Sanders geführt, der Anfang des Jahres von Invensys eingesetzt wurde, um CompAir neu zu beleben und einen Käufer zu finden.


Nick Sanders gibt  zu, dass es Spekulationen gab, CompAir würde als Hersteller bald nicht mehr existieren. „Meine Kollegen und ich hätten einer persönlichen Beteiligung an dem Unternehmen nicht zugestimmt, wenn wir nicht an seine Zukunft als wichtiger Mitspieler im Markt glaubten.“ Er betont allerdings auch, dass es Veränderungen geben wird. CompAir soll ein aggressiveres Unternehmen mit mehr Kundenorientierung werden.


Wandlung des Unternehmens im Gange


In den ersten vier Monaten des Jahres wurde bereits eine vollständige Restrukturierung des Unternehmens geplant, die während der zweiten Jahreshälfte umgesetzt werden soll. Es wurde ein Team zusammengestellt, das strategische Einkäufe weltweit einführen soll, ein Produktentwicklungsprogramm wurde auf den Weg gebracht und ein radikal neuer Ansatz im Kundendienstbereich ist versprochen.


Bild: Das Management Team wird von Chief Executive Nick Sanders geführt, der Anfang des Jahres von Invensys eingesetzt wurde, um CompAir neu zu beleben und einen Käufer zu finden.

Loader-Icon