Covestro erweitert Folienproduktion in Dormagen

28.01.2016 Covestro erweitert die Produktionskapazität für Polycarbonatfolien am Standort Dormagen. Rund 20 Mio. Euro investiert das Unternehmen in den Bau einer neuen Coextrusionsanlage für hochwertige, mehrschichtige Flachfolien einschließlich der zugehörigen Infrastruktur und Logistik.

Anzeige
Bild für Post 56477

Das Team des Covestro-Geschäftsbereichs Lacke, Klebstoffe und Spezialitäten freut sich über den Baubeginn seiner neuen Produktionsanlage (Bild: Covestro)

Die Anlage soll 2017 in Betrieb genommen werden. Die Produkte kommen in Sicherheitskarten, im Autoinnenraum und medizintechnischen Geräten sowie in Displays zum Einsatz. Für den Betrieb der Anlage werden 15 neue Arbeitsplätze geschaffen. „Mit der Investition bauen wir unser Foliengeschäft deutlich aus“, so Daniel Meyer, Leiter des Bereichs Lacke, Klebstoffe und Spezialitäten. „Zugleich erweitern wir damit unser Angebot an maßgeschneiderten Produkten, die Mehrwert entlang der Wertschöpfungskette bieten.“

Loader-Icon