Covestro investiert am Standort Uerdingen

19.11.2015 Covestro hat seine Produktion am Standort Krefeld-Uerdingen modernisiert: Der MDI-Betrieb erhielt eine neue Schuppenwalze im Wert von 3 Mio. Euro. Damit reagiert das Unternehmen laut eigenen Angaben auf eine zuletzt deutlich gestiegene Nachfrage.

Anzeige
Bild für Post 55355

Mit der Investition reagiert das Unternehmen auf eine gestiegene Nachfrage bezüglich spezielle MDI-Produkte (Bild: Covestro)

„Dieses Investment zeigt, dass die Produktion in Uerdingen für Covestro eine hohe Bedeutung hat“, erklärt MDI-Abteilungsleiter Dr. Stephan Klein. MDI ist in rund 130 Varianten erhältlich: mal flüssig und farblos wie Wasser, aber auch fest, weiß und eben schuppig. Schuppen haben den Vorteil, dass sie ohne Qualitätsverlust länger haltbar und insbesondere im kleineren Maßstab einfacher zu handhaben sind. Dieses so genannte „MDI Flake Material“ ist daher besonders für die Kunden interessant, die nur kleinere Mengen über einen größeren Zeitraum benötigen.

Hier finden Sie die Originalmeldung mit weiteren Informationen, beispielsweise zur Arbeitsweise der Schuppenwalze.

 

Loader-Icon