Markt

Covestro will bis 2025 CO2-Emissionen halbieren

25.04.2016 Das Polymer-Unternehmen Covestro hat anlässlich des Earth Days 2016 ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele formuliert. Bis 2025 will das Unternhemen seinen CO2-Ausstoss – auf Basis des Ausstoßes im Jahr 2005 – um die Hälfte reduzieren.

Anzeige
overpopulated Earth 01

Covestro setzt sich ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele und will seine CO2-Emissionen bis 2025 halbieren. (Bild: Boston – Fotolia)

Gemeinsam mit internationalen Regierungen und Zivilgesellschaften sowie vorausschauenden Unternehmen der Privatwirtschaft unterstützt das Unternehmen damit die Ergebnisse der UN-Klimakonferenz COP21 und bekennt sich zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. „Wir sind sehr froh, dass unser Vorstand die Agenda für nachhaltige Entwicklung weiter vorantreiben will“, erklärt Richard Northcote, Chief Sustainability Officer. „Dies hängt auch mit der künftigen Entwicklung unseres Unternehmens zusammen. Unser Geschäftsmodell ist auf die stetige Entwicklung neuer Nachhaltigkeits-Lösungen ausgerichtet, denn genau danach verlangen die Märkte.“ Schon seit längerer Zeit entwickelt die Bayer Tochter Lösungen für eine gesteigerte Energieeffizienz. Dazu gehören leichtgewichtige Materialien für Automobile, die dazu beitragen sollen, den Treibstoffverbrauch zu reduzieren. Ein weiterer Schwerpunkt sind Polyurethan-Dämmstoffe für die Wärmedämmung von Gebäuden und Kühlschränken. Alle diese Entwicklungen tragen zu einer Senkung von CO2-Emissionen bei.

Die ursprüngliche Pressemeldung finden Sie hier.

Loader-Icon