Mehr Sicherheit

Kugelhahn: Doppeltes Lottchen

23.08.2016 Mit wenig Aufwand die Sicherheit einer Anlage erhöhen - dieses Ziel stand bei der Entwicklung des Twin Ball Valve (TBV)-Kugelhahns von Hartmann Valves im Vordergrund.

Anzeige
Hartmann Valve

Beim Einsatz eines Twin Ball Valves (TBV) kann die Betriebssicherheit bis zu Faktor 4 erhöht werden. (Bild: Hartmann Valve)

Die doppelte Leitungsabsperrung durch den zweiten Kugelhahn ermöglicht es, die Sicherheit einer Anlage mit wenig Aufwand erheblich zu erhöhen. Konstruiert für Anwendungen mit besonders hohen Sicherheitsanforderungen besteht das Twin Ball Valve aus zwei Kugelhähnen, die auf Wunsch auch mit je zwei unabhängigen Barrieren ausgestattet sind. So kann im Vergleich zu einer Standardarmatur die Sicherheit um bis zu Faktor 4 erhöht werden. Durch die Double Isolation and Bleed-Funktion dichtet jeder Kugelhahn sowohl eintritts- als auch austrittsseitig. Als sogenannte ‚Studded‘ Variante, das heißt mit geschlossenen Flanschen, ist das Produkt sogar in gleicher Baulänge wie eine Standardarmatur erhältlich und bietet eine kompakte und wirtschaftliche Alternative zum Einsatz mehrerer Armaturen.

Die Armatur ist  mit einer rein metallischen Abdichtung zwischen Kugel und Sitzring ausgestattet. Dieses Dichtsystem erfüllt die Leckrate A bzw. 0 und zeichnet sich durch besondere Langlebigkeit und geringen Wartungsbedarf  aus. 1609ct917

Valve World 2016 Halle 3 – J02

Loader-Icon