Neues ePaper Prozessautomation

Das beschäftigt die Prozessautomatisierer aktuell

07.11.2016 Die Prozessautomation ist im Umbruch: Leitsystemanbieter suchen neue Geschäftsmodelle und die Anwender wollen 4...20-mA-Technik auch im Digitalzeitalter konservieren. Im neuen ePaper Prozessautomation haben wir die Themen für Sie aufbereitet.

Anzeige

Wenn am Donnerstag die Namur-Hauptsitzung beginnt, werden nicht nur „Lösungen zur Optimierung“ das Thema sein, wie der diesjährige Titel tiefstapelt, sondern es wird auch um eine neue Rollenverteilung in der Prozessautomation gehen. Der Namur-AK 2.8 stellt die neue Namur Open Architecture (NOA) vor, die eine Trennung von Kern-Auztomatisierung und Daten zur Optimierung zum Ziel hat. Auch einige Leitsystemanbieter – darunter Sitzungssponsor Yokogawa – wollen künftig Daten aus der Prozessautomatisierung in verstärktem Maße außerhalb der klassischen Automatisierungsstruktur auswerten (z.B. über Cloud-Dienste) und für ganz neue Geschäftsmodelle nutzen.

Diese und weitere Themen – darunter „Lebensverlängernde Maßnahmen für Feldgeräte“ und „SIL-Nachweis mechanischer Komponenten von Regelkreisen“ finden Sie im neuen ePaper Prozessautomation der CHEMIE TECHNIK, das Sie kostenlos lesen und auch downloaden können:

Prozessautomatisierung

(as)

 

Loader-Icon