Platzsparender Zuwachs

Dezentrales Prozessleitsystem

21.11.2013 Mit der Version 2013 des dezentralen Prozessleitsystems Freelance hat ABB Anlagenerweiterungen im Blick, bei denen es eng zugeht: Der neue Controller AC 900 F ermöglicht es, pro Gerät bis zu 1.500 Ein- und Ausgänge zu unterstützen und bis zu 10 direkte E/A-Module anzuschließen. 

Anzeige
Dezentrales Prozessleitsystem

Der AC 900F besitzt vier Ethernet- und zwei serielle Anschlüsse(Bild: ABB)

Der neue Controller hat eine höhere Kommunikationsgeschwindigkeit, einen größeren Speicher und mehr Prozessorleistung als seine Vorgänger. Dabei ist er kompatibel zu den bereits existierenden Controllern und den meisten bestehenden Konfigurationen.

Der Controller besitzt vier Ethernet- und zwei serielle Anschlüsse, die sowohl Modbus TCP als auch IEC 60870-5-104 Fernsteuerungsprotokolle an Ethernet unterstützen. Ein Profibus-Mastermodule vermindert durch eine Linienredundanz das Ausfallrisiko (Single Point of Failure). Updates und Konfigurationen kann der Anwender über eine SD-Karte einspielen sowie sichern.

Neu ist außerdem das Engineering-Tool, das für einen optimalen Planungsablauf weiterentwickelt wurde. Mit diesem können zum Beispiel Variablen- und Kennzeichenlisten sortiert, editiert und in Excel-Tabellen exportiert werden. Nach der Bearbeitung lassen sich die Tabellen wieder importieren. Außerdem können mehrere Programmteile gleichzeitig bearbeitet werden.

  • höhere Leistung
  • abwärtskompatibel
  • SD-Kartenslot

Weitere Informationen und ein Video zum Produkt finden Sie hier.

Hat vier Ethernet- und zwei serielle Anschlüsse 1312ct902

 

Loader-Icon