Messbereiche einfach umschalten

Differenzdruck-Messumformer Serie 267

08.06.2007 Mit den Dip-Schalternlassen sich bei den Differenzdruck-Messumformer der Serie 267 die Messbereiche umschalten, eine Kalibrierung des so eingestellten Bereiches ist nicht erforderlich.

Anzeige

Dadurch wird die Lagerhaltung des vor allem zur Filterüberwachung eingesetzten Geräts deutlich vereinfacht. Mit fünf Grundmodellen werden 26 unterschiedliche uni- und bipolare Messbereiche zwischen ± 12,5 Pa und 7,5 kPa abgedeckt. Aufgrund dieser kleinen Messbereiche werden auch kleinste Druckdifferenzen zuverlässig erkannt. Durch die hohe Auflösung und Stabilität des Messverfahrens wird die Genauigkeit in allen Messbereichen mit besser 1 % angegeben. Aufgrund der Überlastsicherheit bis 70 kPa und einem Gehäuse entsprechend Schutzart IP65 eignen sich die Messumformer für den rauen Industriealltag.

Loader-Icon