Hohe Präzision bei niedrigsten Drücken

Differenzdruck-Transmitter MKDS

23.02.2011 Gerade bei den chemischen Verfahren herrschen oft extreme Bedingungen wie hohe  Drücke und Temperaturen. Genau für diesen Einsatzbereich hat Müller Industrie-Elektronik den modularen und kompakten Differenzdruck-Transmitter MKDS entwickelt.

Anzeige
Differenzdruck-Transmitter MKDS

Modularer kompakter Differenzdruck-Transmitter MKDS für die Differenzdruck-Messung unter extremen Bedingungen (Bild: Müller)

Der MKDS mit einem Messbereich von +/-75 mbar bis +/- 420 bar ist konzipiert für die Messung von Differenzdrücken unter extremen Bedingungen und ermöglicht eine Messbereichsspreizung bis zu 100:1. Davon lassen sich unterschiedliche Werte wie Durchfluss (Volumen- und Massenstrom) und Füllstand (Pegel, Volumen, Masse) ableiten. Das robuste Sensorgehäuse und die Messmembran, beides aus Edelstahl gefertigt, sorgt für eine hohe Vibrationsfestigkeit und schützt mit der Erreichung der  Schutzart IP 65 gegen raue Umgebungsbedingungen. Überall dort, wo eine hohe Präzision bei niedrigsten Drücken und eine hohe Überlastungssicherheit gefordert ist, kann der Differenzdruck-Transmitter MKDS für vielfältige Messaufgaben eingesetzt werden.

infoDIRECT 1103CT305

 

 

Loader-Icon