Drahtlos vernetzt

Dino-Silowagenfüllanlagen mit Wireless Monitoring System

27.05.2016 Smart Industry macht Dino Silowagenfüllanlagen schlau: Hersteller Van Beek führt einen Feldtest des Wireless Monitoring System durch.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • drahtlose Datenverbindung
  • einfache Fernwartung
  • gesenkte Wartungskosten

Van Beek Dino Silowagenfüllanlagen

Smarter Dino: Sensoren und Internetverbindung binden die Silofüllanlage an die Industrie 4.0 an. (Bild: van Beek)

Die mit Sensoren und einer eigenen Internetverbindung ausgerüsteten Anlagen von Van Beek sollen Funktionsdaten an den Hersteller übermitteln. Anhand dieser Daten kann das Unternehmen besser vorhersagen, wann eine Wartung erfolgen muss oder ob eine Störung droht. Kleinere Probleme lassen sich dann auch beheben, ohne dass ein Monteur vor Ort sein muss. Das genaue Überwachen der Einzelteile ermöglicht es außerdem, Teile nur dann rechtzeitig auszutauschen, wenn es wirklich nötig ist. Das senkt Wartungs- und Materialkosten. Wer bereits eine Dino-Anlage besitzt, kann mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen, um am Feldtest des Systems teilzunehmen. 1607ct903

Loader-Icon