Alternative zur Klammerdrehvorrichtung

Doppelbanddrehvorrichtung

03.09.2013 Für eine noch schonendere Palettierung von mit Schüttgut gefüllten Säcken hat Beumer jetzt die Doppelbanddrehvorrichtung entwickelt. Diese stellt eine Alternative zur vorhandenen Klammerdrehvorrichtung dar.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • schonenddes Palettieren
  • zwei separat angetriebene Gurtförderer
  • Sack bleibt formstabil

Doppelbanddrehvorrichtung

Durch unterschiedliche Geschwindigkeiten der Förderbänder und das Eigengewicht selbst wird der gefüllte Sack mit der neuen Doppelbanddrehvorrichtung gedreht (Bild: Beumer)

Die Neuentwicklung arbeitet mit zwei separat angetriebenen Gurtförderern, die durch Aufbringen einer Differenzgeschwindigkeit zwischen beiden Gurten den zu palettierenden Sack um 90 ° drehen, in bestimmten Fällen auch um 180 °. Mit dieser Vorgehensweise bleibt der Sack völlig formstabil. Das ist vor allem bei Produkten mit besonderem Fließverhalten und weichen Säcken wichtig, um einen stabilen Sackstapel zu erstellen. Zum Einsatz kommt die Doppelbanddrehvorrichtung beim Hochleistungspalettierer Paletpac. Mit einer Stapelhöhe von bis zu 2.400 mm palettiert dieser mit Schüttgut gefüllte Säcke auf jede gängigen Palettengröße und in allen technisch realisierbaren Packmustern. Das Anpassen der variablen Sack- und Palettengrößen erfolgt über ein Multiprogramm durch rasche Parametereinstellungen. Mit der neuen Doppelbanddrehvorrichtung bringt dieser Hochlagenpalettierer Säcke schnell und besonders schonend in das gewünschte Packmuster.

Hier finden Sie ein Datenblatt zur Doppelbanddrehvorrichtung und hier die Homepage des Herstellers

Schonendere Palettierung von mit Schüttgut gefüllten Säcken 1309ct907

Loader-Icon