Lässt sich einfach kalibrieren

Dosierpumpen IX-D150 und IX-D300

22.04.2015 Iwaki bietet mit den Modellen IX-D150 und IX-D300 zwei weitere digital gesteuerte Dosierpumpen mit bürstenlosem Gleichstrommotor für einen Einstellbereich von 1:750 an. Mit den bereits eingeführten Modellen IX-C60/150 wird ein Fördermengenbereich von 0,08 l/h bis 300 l/h abgedeckt.

Anzeige
Dosierpumpen IX-D150 und IX-D300

Dosierpumpe mit Edelstahl-Pumpenkopf (Bild: Iwaki)

Alle Pumpen arbeiten über einen mikroprozessgesteuerten Saug-/Druckhub stets mit einer konstanten Hublänge von 100%. Eine Veränderung der Dosiermenge erfolgt ausschließlich über die Hubfrequenz und einer variablen Hubgeschwindigkeit. Die feste Hublänge gewährleistet zudem ein konstantes Totraumverhältnis über den kompletten Dosierbereich. Diese Antriebstechnik ermöglicht eine pulsationsarme Dosierung mit einer Wiederholgenauigkeit von ± 1% über den gesamten Leistungsbereich. Für viskose oder scherempfindliche Medien ist ein spezieller Ansaugmodus mit Anti-Kavitationsschutz wählbar. Es stehen verschiedene Betriebsarten wie manuell, Chargendosierung, Puls-, Zeit-, Analog- und Profibussteuerung zur Auswahl. Alle wichtigen Betriebsdaten, wie Fördermenge, Laufzeit, Anzahl der Hübe etc. sind über das Bedienermenü jederzeit abrufbar. 1505ct618 1514ct907

Entcheiderfacts:

  • bürstenloser Gleichstrommotor
  • mikroprozessgesteuerter Saug-/Druckhub
  • konstantes Totraumverhältnis

Achema 2015 Halle 8.0 -A62

Loader-Icon