Präzise in kompakter Form

Dosierschnecke PreciDos

05.08.2008 Die Dosierschnecke PreciDos besitzt eine Feinstdosiereinrichtung mit einer eigenen Steuerung.

Anzeige

Als Dosiereinheit im Verbund mit der optional erhältlichen Drehschalenwaage, kommuniziert diese Steuerung direkt mit dem Wägeterminal über digitale E/A´s. Es wird keine SPS benötigt. Ein Impuls-Nachdosiermodus ist integriert und ermöglicht Kleinstmengenkorrekturen im Grammbereich. Die Betätigung der Feindosiereinrichtung erfolgt einlaufseitig. Dadurch baut die Schnecke am Abwurf schlank. In diesem Bereich ist kein Zugang notwendig, da der Verschluss durch das Schneckenrohr herausgezogen werden kann. Ein horizontales Rührwerk im Schneckeneinlauf sorgt für den konstanten Füllgrad des Förderkanals. Zur Reinigung kann das Rückenschild auf dem die Elektroantriebe, die Pneumatik und die elektrische Steuerung montiert sind, zusammen mit der Schneckenwendel und dem Rührwerkzeug auf einer Laufschiene nach hinten gefahren werden. Außerdem ist das Schneckenrohr vorne abnehmbar. Das Dosiergerät ist GMP gerecht und FDA konform ausgeführt. Es werden die Baugrößen DN65, DN80, und DN100 angeboten. Die Geräte sind für den Einsatz in den EX-Zonen 2 und 21 geeignet.

DOSIEREN, DOSIERSCHNECKE

Loader-Icon