Markt

Dow Chemical: Renditerekord und Stellenabbau

03.02.2016 Der US-Chemiekonzern Dow Chemical konnte für das Jahr 2015 einen operativen Gewinn (EBITDA) von 9,6 Mrd. US-Dollar erzielen. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen einen weiteren Stellenabbau an.

Anzeige
Dow Chemical: Renditerekord und Stellenabbau

Der US-Chemiekonzern Dow Chemical konnte für das Jahr 2015 einen operativen Gewinn (EBITDA) von 9,6 Mrd. US-Dollar erzielen. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen einen weiteren Stellenabbau an (Bild: Hager Press)

Der Umsatz 2015 schrumpfte um 16 Prozent auf 48,8 Mrd. US-Dollar. Dies führt der Konzern auf niedrige Verkaufspreise und einen erstarkten Dollar zurück. Die operative Umsatzrendite stieg 2015 auf 19,7 Prozent an – der höchste Wert seit über zehn Jahren. Der erzielte Überschuss lag mit einem Plus von 9 Prozent bei über 4 Mrd. US-Dollar. Für das letzte Quartal war im Bereich Performance Materials & Chemicals ein Umsatzrückgang von
38 Prozent zu verzeichnen. Als einer der Hauptgründe wird die Abspaltung eines Großteils des Chlor-Geschäfts genannt. Ein großer Faktor des Gewinnrekords war die Sparte Performance Plastics. Hier erhöhte sich das EBITDA von 1,2 Mrd. US-Dollar auf 1,3 Mrd. US-Dollar in 2015.

Medienberichten zufolge will der Konzern im Zuge der geplanten Fusion mit DuPont weitere 500 Stellen einstreichen. Durch den Abbau soll eine Kosteneinsparung in Höhe von 300 Mio. US-Dollar erzielt und der Sparkurs fortgesetzt werden.

Den vollständigen Quartalsbericht finden Sie hier.

 

 

 

Loader-Icon