Markt

Dow ist mit Gewinnplus ins Jahr 2015 gestartet

27.04.2015 Der Chemiekonzern Dow konnte seinen Gewinn im ersten Quartal 2015 überraschend um fast 45 % steigern. Vor allem sei dies gesunkenen Rohstoffpreisen zuzuschreiben. Der Umsatz hingegen ging um rund 14 % auf 12,4 Mrd. US-Dollar zurück.

Anzeige
Dow ist mit Gewinnplus ins Jahr 2015 gestartet

Dow-CEO Andrew Liveris erwartet, dass der Verkauf der Chlor-Sparte rund 4 Mrd. US-Dollar mehr einbringt als zuvor erwartet (Bild: Dow)

Mit einem operativen Cash-flow von 1,2 Mrd. US-Dollar hat der Konzern einen Rekord bezüglich erstes-Quartal-Zahlen aufgestellt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Cash-flow um über 660 Mio. US-Dollar.

Der Umsatz sei Konzernangaben zufolge aufgrund des gesunkenen Ölpreises und des starken Dollarkurses zurückgegangen, da die Preise durchschnittlich um 12 % gesunken, die Produktion aber in den meisten Bereichen gestiegen sei.

Vom Verkauf von Unternehmensanteilen – unter anderem dem Zusammenschluss der Chlor-Sparte mit Olin – profitiert der Konzern eigenen Angaben zufolge besser als erwartet: „Bei unseren angekündigten Veräußerungsgeschäften gehen wir davon aus, dass wir die 11-Mrd.-US-Dollar-Marke überschreiten – und damit deutlich mehr erreichen als unser erklärtes Ziel von 7 bis 8,5 Mrd. US-Dollar“, erklärt Andrew N. Liveris, Chairman und CEO bei Dow.

 

Hier finden Sie die ausführliche Meldung des Konzerns mit allen Zahlen in englischer Sprache.

(su)

Loader-Icon