Änderungen im Vorstand

Dr. Markus Steilemann designierter CEO bei Covestro

24.08.2017 Covestro gibt Veränderungen in den Leitungsfunktionen der Segmente Polyurethanes und Coatings, Adhesives, Specialties bekannt, die zum 1. September 2017 wirksam werden.

Anzeige
HyperFocal: 0

2018 soll Dr. Markus Steilemann die Nachfolge von Patrick Thomas als CEO bei Covestro antreten. (Bild: Covestro)

150886-Daniel Meyer

Daniel Meyer leitet künftig das Segment Polyurethanes. (Bild: Covestro)

Michael Friede

Michael Friede übernimmt die Leitung des Bereichs Coatings, Adhesives, Specialties. (Bild: Covestro)

Dr. Markus Steilemann, seit April 2017 als Chief Commercial Officer (CCO) im Covestro Vorstand für Innovation, Marketing und Vertrieb verantwortlich, gibt die Leitung des Segments Polyurethanes ab, die er seit Anfang 2016 innehatte. Im kommenden Jahr soll er als Nachfolger von Patrick Thomas die Position des Vorstandsvorsitzenden (CEO) von Covestro antreten.

Neuer Leiter des Segments Polyurethanes wird Daniel Meyer, der seit 2011 Leiter des Bereichs Coatings, Adhesives, Specialties war. Auf ihn folgt Michael Friede, der bisher von Frankreich aus das globale Elastomergeschäft des Unternehmens verantwortete.

Steilemann blickt auf eine internationale Karriere zurück, die 1999 bei Bayer begann. 2004 wechselte er zu Bayer Material Science, der heute als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Covestro firmiert. Markus Steilemann übte ab 2008 verschiedene Leitungsfunktionen im Segment Polycarbonates in Asien aus und verantwortete unter anderem das Global Industrial Marketing. Von 2013 bis 2015 stand er an der Spitze des ganzen Segments Polycarbonates, ehe er in den Covestro Vorstand berufen wurde.

Daniel Meyer trat 1992 bei Bayer France ein. Nach seinem Wechsel zu Bayer in Leverkusen im Jahr 1997 war er in verschiedenen Positionen im Pigmentgeschäft tätig und wurde 2002 Produktmanager für Lackharze, zunächst in Europa, Nahost und Afrika, später weltweit. Ab 2004 hatte Daniel Meyer in der Region Asien-Pazifik für insgesamt acht Jahre verschiedene Funktionen inne und war unter anderem für das Marketing von Lackrohstoffen zuständig. Später leitete er auch das Business Development und schließlich das ganze Segment Coatings, Adhesives, Specialties in dieser Region, bevor ihm dafür die weltweite Verantwortung übertragen wurde.

Michael Friede begann als Trainee bei Bayer. Nach Stationen in der Konzernrevision und als Vorstandsassistent arbeitete er mehrere Jahre im Einkauf, unter anderem in den USA. 2012 kehrte er nach Deutschland zurück, um die Leitung des globalen Key-Account-Teams im Segment Coatings, Adhesives, Specialties zu übernehmen. In dieser Zeit erhielt er auch den Handelsblatt Stratley Award für Nachwuchsmanager. Im Jahr 2014 übernahm er die globale Verantwortung für das Elastomergeschäft des Unternehmens.

Loader-Icon