Mit Flügelschutz

Drehflügelserie MBA800 mit Winkelausleger

10.10.2017 Die MBA800-Drehflügelserie von MBA Instruments ist ab sofort auch mit Winkelausleger verfügbar. Durch die Neuerung sind die Geräte für den zuverlässigen Einsatz in noch mehr Schüttgütern geeignet.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • kein Festsetzen am Drehflügel
  • stabile Bauform
  • waagerechter oder senkrechter Einbau

Die entscheidende Funktion der MBA800-Geräte für die Winkelausleger-Erweiterung ist der Drehrichtungswechsel, der zudem eine erhöhte Messsicherheit bewirkt. Die Welle der Geräte rotiert nicht mehr um 360°, sondern wechselt die Drehrichtung, sobald der Flügel gegen ein Hindernis trifft. Durch diesen Schwenkmodus ließ sich die Serie um den Winkelausleger ergänzen. Mit der Gerätekombination reagiert der Hersteller auf die stetige Nachfrage nach individuellen Anwendungsmöglichkeiten von Messtechnik-Geräten in unterschiedlichen Schüttgütern. Der Einsatz des Winkelauslegers mit den Drehflügeln wirkt dem Festsetzen von Schüttgut am Flügel entgegen. Das Dach des Winkelauslegers ist V-förmig und schützt Welle und Flügel vor herabfallendem Schüttgut. Durch die stabile Form hält das Gerät auch schweren Schüttgütern stand und kann sogar direkt im Schüttstrom eingesetzt werden. Zusätzlich ist es für den waagerechten wie senkrechten Einbau in Silos geeignet, denn der Drehflügel im Winkelausleger zeigt um 90° nach unten. Erst wenn sich ein Schüttkegel von unten aufbaut, erreicht das Schüttgut den Flügel und der MBA800 schaltet einen Rückstau. 1711ct955, 1711ct953

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Anbieters.

 

Loader-Icon