Prozessluft mit System

Drehkolbengebläse Alpha Blower

24.11.2017 Mit der Großgebläse-Serie Alpha Blower erweitert Aerzen sein Sortiment im Bereich der Prozessluftstufen. Mit 104 Modellvarianten bietet die Baureihe ein hohes Maß an Flexibilität für zahlreiche Anwendungen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Volumenstrom bis 77.000 m³/h
  • große Modellvielfalt
  • reduzierte Rohrschallemissionen

Aerzen Alpha Blower

(Bild: Aerzen)

Die Großgebläse erreichen Volumenströme bis 77.000 m³/h bei einem maximalen Überdruck von 1.000 mbar und einem maximalen Unterdruckbereich von -800 mbar. Mit nur vier verschiedenen Profilgrößen kann durch die Längenänderung des Zylinders auf eine Modellvarianz mit 26 Maschinen zurückgegriffen werden. Außerdem können Anwender je nach Anwendungsgebiet und Aufstellungsort zwischen zwei- und dreiflügeligen Rotoren sowie horizontaler und vertikaler Förderrichtung wählen. Damit wächst die Modellvielfalt auf insgesamt 104 Varianten. Die Gebläsebaureihe kommt beispielsweise in der Gasherstellungsindustrie zur Sauerstoffproduktion oder in Bereichen der Zement-, Lebensmittel- und Chemieindustrie zur pneumatischen Förderung von Schüttgütern zum Einsatz.

Eine Besonderheit sind die reduzierten Rohrschallemissionen: Während die dreiflügeligen Gebläse die bewährte Technologie der Interferenzkanäle zur Pulsationsabschwächung nutzen, ist die Auslasskontur bei der zweiflügeligen Version komplett neu gestaltet. Das verwendete Multi-Flow-Prinzip zur Reduzierung der Luftverwirbelungen in Verbindung mit einem eingebrachten Softeinlass, der wiederum die Pulsationen reduziert, lässt sich der Rohrschall stark vermindern. Aufgrund der Airsilence-Technologie lassen sich nachgeschaltete Schalldämpfer kleiner dimensionieren. Diese Technologie funktioniert nach dem Prinzip der Differenzdruckabschwächung. Dabei wird der Druck im Förderraum durch eine Aufladung erhöht und die Druckdifferenz zur Systemseite künstlich reduziert. 1712ct991

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Herstellers.

Loader-Icon