Grobvakuum wirtschaftlich erzeugen

Drehkolbengebläse Omega PV

17.05.2007 Moderne Drehkolbengebläse lassen sich nicht nur im Überdruckbereich, sondern auch zur wirtschaftlichen Erzeugung von Grobvakuum einsetzen.

Anzeige

Für Saugvermögen von 15 bis 150 m3/min bietet sich die Baureihe Omega PV an. Die dreiflügeligen, stark pulsationsreduzierten Gebläserotoren sind mit dem energiesparenden „Omega“-Profil ausgestattet. In Verbindung mit einem darauf abgestimmten Blockgehäuse erhält der Anwender eine hohe Saugleistung bei niedrigem Energieverbrauch. Mit den PV-Modellen lässt sich ständig ein 85-prozentiges und kurzfristig sogar ein 90-prozentiges Vakuum (Endvakuum) erreichen.

Loader-Icon