Markt

Drei neue Unternehmen im Industriepark Höchst

03.01.2007

Anzeige

Im Industriepark Höchst haben sich drei neue Unternehmen angesiedelt. Das erst im letzten Jahr neu gegründete Unternehmen Hydrodivide beschäftigt sich mit der Produktion und Speicherung von Wasserstoff und kann im Industriepark auf ein Netzwerk weiterer Firmen aus dem Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie zurückgreifen.

Das Unternehmen Axel Semrau mit Sitz in Sprockhövel hat im Industriepark eine Service-Niederlassung eröffnet. Der Anbieter von Instrumenten und Dienstleistungen im Bereich Gas- und Flüssigkeitschromatographie will mit der neuen Niederlassung näher bei seinen Kunden sein. Neben ihrem Hauptsitz in Berlin hat zudem die Chemie.DE Information Service GmbH im Industriepark Höchst ein regionales Vertriebsbüro eröffnet. Von hier aus soll die Betreuung des Kundenstamms in der Chemie-Region Rhein-Main und in Süddeutschland verbessert werden.

Loader-Icon