Markt

Drill baby, drill: OMV präsentiert Investitions- und Bohrprogramm

30.09.2016 Zur Unterstützung der Öl- und Gasproduktion im Inland und zur weiteren Entwicklung von technologischen Innovationen will die OMV in den kommenden Jahren die Investitionen in Österreich wieder deutlich steigern – geplant ist eine Erhöhung der Investitionen um rund 40 %.

Anzeige
oil well

In 2017/2018 will die OMV rund 2,4 Mrd. Euro investieren. (Bild: vladislav susoy – Fotolia)

Wichtige Voraussetzung dafür ist ein Ölpreisumfeld, das diese Investitionen auch zulässt. Die geplante Steigerung der Investitionen ist im Capex-Ausblick des Unternehmens in der Höhe von 2,4 Mrd. Euro für 2017/2018 bereits enthalten. 2017 will der internationale, integrierte Öl- und Gaskonzern mit Sitz in Wien und der großen Niederlassung OMV Austria in Gänserndorf, 12 Bohrungen im niederösterreichischen Weinviertel durchführen. „Mit dem neuen Bohrprogramm bekennt sich die OMV einmal mehr zum Standort Gänserndorf“, erklärt OMV Vorstand Johann Pleininger. Bei den geplanten Projekten handelt es sich sowohl um Aufsuchungsbohrungen als auch um Produktionsbohrungen nach Erdöl und Erdgas.

Für das Gesamtjahr 2015 verzeichnete der Konzern in Österreich eine Öl- und Gasproduktion von rund 32.000 Fass pro Tag oder knapp 12 Mio. Fass auf Jahressicht. Gegenüber dem Jahr davor blieb die Produktion damit weitgehend stabil. Die OMV Österreich deckt damit 10 % des heimischen Rohölbedarfs und 15 % des heimischen Erdgasbedarfs ab. Zu verdanken sei dies laut eigenen Anaben vor allem der hoch entwickelten Technologie der OMV beim Umgang mit reifen Öl- und Gasfeldern. Pleininger: „Dank der von uns vorangetriebenen Technologien schaffen wir es, je nach Lagerstätte bis zu 60 Prozent des vorhandenen Erdöls und bis zu 90 Prozent des Erdgases zu fördern.“ Zum Vergleich: Im Durchschnitt liegt die sogenannte Entölungsrate international bei rund 40 % einer Lagerstätte, bei Gaslagerstätten werden höchstens 80 % gefördert.

Bildergalerie: Aktuelle Chemieprojekte

Hier finden Sie noch <a href=“http://www.chemietechnik.de/channel/projekte/“>mehr Projektmeldungen</a> der CHEMIE TECHNIK.

Loader-Icon