Geringer Durchflusswiderstand senkt Energieverbrauch

Druckluftfilter Ultrapleat

07.08.2013 Der Differenzdruck, der gewöhnlich beim Filtern von Druckluft und Gasen entsteht, wird durch das Filtermedium Ultrapleat von Donaldson Filtration um 50 % reduziert. Dieser außerordentlich niedrige Durchflusswiderstand verringert den Energiebedarf der Kompressoren bei der Druckluftaufbereitung.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Senkt den Energiebedarf bzw. Stromverbrauch
  • Validierte Leistungsdaten

Die Filtrationstechnik nutzt eine neue Struktur beschichteter Borosilikat-Glasfasern, die zu einem plissierten Filtermedium mit hoher Abscheideleistung von Flüssigpartikeln und großer Aufnahmekapazität für Feststoffpartikel verarbeitet werden. Der mehrschichtige Aufbau des neuen Filtermediums ist so gestaltet, dass sich strömungstechnisch optimale Verhältnisse ergeben und gleichzeitig eine über 400 % größere Filterfläche im Vergleich zu gewickelten Filtermedien zur Verfügung steht. Für die Abscheidung von Ölaerosolen wird eine Effizienz von 99,9 % gemäß ISO12500-1 erzielt. Die Filterleistungsdaten sind von einem unabhängigen Institut für Energie- und Umweltforschung validiert. In einem Beispiel mit dem Filtertyp Ultra-Filter DF-S1100 Ultrapleat rechnet der Hersteller für einen Kompressor mit 8.000 Betriebsstunden, einem Volumenstrom von 1.000 m3/h bei einem Betriebsüberdruck von 7 bar mit einer Reduzierung des Differenzdrucks um 190 mbar auf 180 mbar, gemessen im ölbenetzten Zustand. Das entspricht einer Einsparung an Energiekosten von etwa 1.460 Euro pro Jahr (bei einem Strompreis von 8 Cent/kWh).

Hier können Sie mehr über die Ultrapleat-Technologie erfahren
Die Hompage des Herstellers finden Sie hier

Kostensparende Druckluftaufbereitung 1310ct902

Loader-Icon