Portfolio erweitert

Druckmesstechnik-Portfolio Optibar

16.07.2015 Krohne hat sein Messgeräteportfolio erweitert. Mit der Optibar-Serie hat der Hersteller zur Achema eine komplette Reihe an Druckmessgeräten für Anwendungen mit Prozessdruck, hydrostatischem Druck und Differenzdruck vorgestellt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • keramische oder metallische Messzelle
  • hohe Überlastfestigkeit
  • modulares Konzept 

Druckmesstechnik-Portfolio Optibar

Krohne bietet nun ein komplettes Portfolio zur Druckmessung an (Bild: Krohne)

Die Geräteserie bietet eine Auswahl an Drucktransmittern und Druckmessumformern mit keramischen oder metallischen Messzellen, applikationsspezifischen Druckmittlern, Wirkdruckgebern und Zubehör für Durchfluss-, Füllstand- oder Prozessdruckanwendungen – vom einzelnen Transmitter bis hin zu kompletten Messstellen. Die Druckmessumformer sind sowohl mit keramischen als auch metallischen Messzellen bis 1.000 bar verfügbar. Es gibt Ausführungen für aseptische Prozesse und für Hochtemperatur- oder korrosive Anwendungen.

Der Differenzdruckmessumformer Optibar DP 7060 bildet das Zentrum des Transmitter- und Messumformer-Portfolios. Er eignet sich für Durchfluss-, Füllstand- oder Prozessdruckanwendungen bis 420 bar. Durch eine integrierte Absolutdruckmessung erübrigen sich bei Durchfluss- und Füllstandanwendungen zusätzliche Sensoren. 
 
Die Druckmessumformer basieren auf einem modularen Konzept und verfügen über austauschbare Gehäuse und Elektronik-, Anzeige- und Bedienmodule. Auf diese Weise lassen sich unterschiedliche Anforderungen wie beispielsweise für Eigensicherheit, Explosionsschutz oder 4…20 mA Hart 7 / Hart SIL 2/3, Foundation Fieldbus- und Profibus PA-Kommunikationsoptionen mit einer einzigen Plattform erfüllen. Top3815, 1506ct910

Hier erfahren Sie mehr zur Druckmessgeräte-Serie.

Loader-Icon