Programmierung mit FDT/DTM

Druckmessumformer E610 mit FlexProgrammer 9701

23.04.2008 Der Druckmessumformers E610 mit dem kapazitiven Keramiksensor eignet sich für Anwendungen, bei denen zeitweise ein erheblicher Überdruck auftreten kann.

Anzeige

Mit Hilfe des Flexprogrammers 9701 lassen sich Nullpunkt und Verstärkung zur Änderung des Messbereiches konfigurieren. Für bestimmte Messungen wie Füllstand oder Restdruck im Kreislauf kann eine Nullpunkt-Einstellung von 0 bis 25 % der Messspanne erfolgen. Bei der Einstellung des Messbereichs kann die Messspanne auf bis zu 50 % reduziert werden. Das batteriebetriebene Konfigurations-Tool ist mit einem Display und vier Bedienknöpfen ausgestattet. Auch andere Druck- und Temperatur-Messumformer des Herstellers sind mit dem Tool zu konfigurieren, das die Software auf FDT/DTM basiert.

Loader-Icon