Armaturen

Druckminderer DM 618

05.07.2016 Mit dem Druckminderer DM 618 erweitert Hersteller Mankenberg sein Angebot von selbsttätigen Regelarmaturen um ein kompaktes Universalventil für Standardanwendungen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • modularer Aufbau
  • bis 10 bar und 250°C
  • geringe Bauhöhe

Das Ventil eignet sich in der metallisch dichtenden Variante für Dampfanwendungen bei geringen Drücken bis 10 bar und bis 250°C. Die weichdichtende Variante ist aufgrund verschiedener Elastomere für Medien wie Wasser, Glykol, Öl, Luft, Stickstoff und Erdgas geeignet. Standardmäßig ist das Ventilgehäuse aus Stahlguss (GS-C 25/A216WCB) gefertigt. Der robuste und wartungsarme Regler lässt Vordrücke bis 40 bar zu und weist laut Hersteller eine günstige Strömungsdynamik auf. Medienberührte Innenteile bestehen aus korrosionsfesten Edelstahl (1.4404 /SS316L). Die geschlossene Federhaube aus Edelstahl bietet zudem einen vollständigen Berührungsschutz mit der Feder. Das kompakte Ventil mit geringer Bauhöhe hält dadurch auch höheren Drücken stand als Sphäroguss-Ventile. Abgestimmte Steuerflächen und Federn sichern eine hohe Regelgenauigkeit und eine geringe Regelabweichung. Durch den eingebauten Entlastungskolben ist das Ventil nahezu unabhängig vom Vordruck. Der modulare Aufbau mit den Federhauben ermöglicht schnelles Anpassen an wechselnde Ansprüche. Ein einfacher Antriebswechsel für geänderte Druckbereiche ist jederzeit möglich. 1609ct917

Valve World 2016 Halle 4 – G52

Loader-Icon