Öffnet auch bei niedrigen Durchflüssen

Düsenrückschlagventile für Gasleitungen

19.04.2018 Das Düsenrückschlagventil Typ NZ von Noreva zeichnet sich durch einen niedrigen Druckverlust aus und öffnet bereits bei geringen Durchflussmengen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • niedriger Druckverlust
  • kleine Volumenströme
  • nachrüstbar

Bisher gab es zwei Grundkonstruktionen für Düsenrückschlagventile: Ein Vollteller mit Schaft, der zentral in einer Buchse geführt und von einer einzelnen Feder geschoben wird, dessen Konstruktion sehr starke Federkräfte erfordert, um die Reibung zwischen Buchse und Tellerschaft zu überwinden. Die Alternative dazu ist ein Ringteller der reibungsfrei von mehreren Radiallenkern und Federn geführt wird. Diese Konstruktion erfordert ebenfalls starke Federkräfte, da die reibungsfreie Führung größere Bewegungstoleranzen zulässt und der Teller dennoch sauber in den Sitz geschoben werden muss. Bei geringen Durchflussmengen muss bei beiden Grundkonstruktionen entweder eine kleinere Nennweite gewählt werden oder die Ventile müssen innen reduziert werden, um Vollöffnung zu garantieren. In beiden Fällen erhöht sich der Druckverlust, was zu höheren Energiekosten für den Kunden führt.

Das Düsenrückschlagventil Typ NZ von Noreva beinhaltet einen Ringteller, dessen Schwerpunkt exakt mittig in der Führungsfläche liegt und durch einen feststehenden Zentralstößel im Ventilgehäuse geführt wird. Der leichte Ringteller und sein zentraler Schwerpunkt eliminiert Biegemomente, mit der Folge drastisch reduzierter Reibung innerhalb der Führung. Die Kombination aus leichtem Ventilteller und reduzierter Reibung erlaubt den Einsatz deutlich schwächerer Federn. Dadurch wird eine Vollöffnung bei sehr niedrigen Durchflussmengen erreicht, ohne die Notwendigkeit der Nennweitenreduzierung. Folglich sinken die Druckverluste deutlich, was sich positiv auf die Energiekosten auswirkt. Durch den Einsatz eines leicht austauschbaren Distanzringes können die Ventile an sich ändernde Betriebsbedingungen angepasst werden. Die neuen Düsenrückschlagventile gibt es in Kompaktbauweise (TYP NC), in Standardbaulänge (TYP NZ) und in API-Baulänge (Typ NA). Durch die Beibehaltung der Innenkonturen der Düsenrückschlagventile ist es möglich, vorhandene Ventile des Herstellers auf das neue Design kostengünstig umzubauen.

http://www.noreva.de/

Loader-Icon