Dupont erweitert Kapazität für Polyamide

15.06.2015 Dupont Performance Polymers hat seine Produktionskapazitäten für Zytel PA66 und PA6 in Hamm-Uentrop, Deutschland, um 20 Prozent erhöht, um die wachsende, hauptsächlich aus der Automobilindustrie kommende Nachfrage nach diesen Werkstoffen zu erfüllen.

Anzeige
Dupont erweitert Kapazität für Polyamide

Die der Erweiterung seines Werkes in Hamm reagiert das Unternehmen auf die verstärkte Nachfrage bezüglich dem Polyamid, Zytel (Bild: Dupont)

Zytel Polyamid ersetzt oft Metallteile in Automobilanwendungen und trägt somit zu geringerem Benzinverbrauch, weniger CO2-Emissionen und nachhaltiger Mobilität bei. Das Unternehmen ist der größte, weltweit am dichtesten vernetzte, auf technische Kunststoffe fokussierte Polyamidhersteller, und Uentrop ist die größte Polyamid-Produktionsstätte des Unternehmens in Europa.

Richard Mayo, Global Business Director für das Polyamidgeschäft von Dupont Performance Polymers erklärt: „Polyamide nehmen bei der Entwicklung von Kunststoffteilen eine Schlüsselstellung ein, denn sie sind universell einsetzbar, leicht verarbeitbar und bieten eine herausragende Langzeitbeständigkeit in anspruchsvollen Umgebungen. In vielen Fällen stehen sie für den Begriff der technischen Kunststoffe an sich, und auch in Zukunft werden Polyamide wegweisend für neue Anwendungen von Kunststoffen sein.“

Hier finden Sie die Originalmeldung.

 

Loader-Icon