Dupont erweitert Polymer-Kapazitäten in den USA

23.03.2015 Der Kunststoff-Hersteller Dupont Performance Polymers hat die Produktion des Hochleistungs-Kunststoffs Zytel HTN PPA in seiner Produktionsanlage in Richmond, VA, USA, um 10 % gesteigert. Damit will das Unternehmen dem weltweit steigenden Bedarf in der Automobilindustrie und im Bereich Unterhaltungselektronik nachkommen.

Anzeige
Dupont erweitert Polymer-Kapazitäten in den USA

Für den Hochleistungs-Kunststoff Zytel erhöht Dupont die Produktion – um vor allem in der Automobilindustrie dem Bedarf nachzukommen (Bild: Dupont)

Am Haupt-Produktionsstandort in Richmond arbeitet das Unternehmen mit einem kontinuierlichen Polymerisationsverfahren. Brian Fish, Global Business Manager im Bereich High Performance Polyamides bei Dupont Performance Polymers erklärt: „Konstrukteure können mit dem Material Metallteile durch leichtere Komponenten ersetzen oder andere Werkstoffe substituieren, um die Gesamtsystemkosten zu senken.“ Der Werkstoff hält hohen Temperaturen und aggressiven Chemikalien stand.

Die Erweiterung ist der erste Schritt in einer Reihe geplanter globaler Expansionen. Im Jahr 2015 will das Unternehmen das HTN-Portfolio noch um Produkte für weiter steigende Anforderungen an die Gebrauchseigenschaften und die Beständigkeit gegen aggressive Umgebungsbedingungen erweitern.

(su)

Loader-Icon