Höhere Sicherheit in Dampf- und Flüssigkeitskreisläufen

Durchflusssensoren Proline 200

03.06.2015 Der Messtechnik-Hersteller Endress+Hauser hat seine Durchfluss-Sensoren Prowirl 200 und Promass F 200 aus der Baureihe Proline erweitert. Beide Geräte sind mit der Heartbeat-Technik ausgestattet, die die Geräte ohne vorherigen Ausbau kontinuierlich prüft und überwacht.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Prowirl verhindert Dampfschläge
  • SIL2/3- und Ex-Bereich-Zulassung
  • Selbstüberwachung durch Heartbeat Technology

Durchflusssensoren Proline 200

Der Prowirl 200 misst Nassdampf und verhindert Dampfschläge (Bild: Endress+Hauser)

Mit dem Durchfluss-Sensor Prowirl 200 lässt sich Nassdampf messen und Dampfmasse kompensieren. Bei Nassdampf löst er einen Alarm aus und misst die auftretende Kondensatmenge. So lassen sich Dampfschläge verhindern und der Wirkungsgrad von Wärmeübertragern steigt.
Der Coriolis-Durchfluss-Sensor Promass F 200 ermöglicht Massedurchflussmessung in Zweileiter-Technik bis zur Nennweite DN 80. Damit senkt der Anwender die Kosten, erhöht aber die Anlagen-Sicherheit. Die Geräte sind in SIL2/3- und Ex-Bereichen zugelassen.
Beide Sensorarten arbeiten mit der Heartbeat Technology, mit der sie sich kontinuierlich selbst überwachen. Der Anwender muss sie nicht ausbauen. Die Messgeräte lassen sich in-situ-verifizieren und geben zusätzliche Messgrößen an ein externes Condition Monitoring System ab. 1514ct929

Achema 2015 Halle 11.1 – C27

 

Loader-Icon