Fördertechnik

Eigensichere Kreiselpumpe V-AN

06.09.2017 Diese Kreiselpumpen der Serie V-AN von Bungartz arbeiten ohne Saugvermögen. Sie passen sich selbsttätig regelnd an veränderliche Zulaufmengen an – ohne jede mechanische oder elektrische Einrichtung.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • selbsttätig regelnd
  • trockenlauf- und eigensicher
  • lange Standzeiten

Alle Pumpen der Serie sind trockenlauf- und eigensicher, selbstentlüftend und haben einen niedrigen NPSH-Wert. Sie eignen sich für den Einsatz bei schwankenden Zulaufmengen, Medien am Siedepunkt
 oder gashaltigen Medien. Die vertikale Pumpe MPCV-AN arbeitet mit einer Magnetkupplung. Sie ist dauerhaft trockenlaufend, ohne Lager in der Förderflüssigkeit. Durch eine Gasbarriere, die aus einer reibungsfrei arbeitenden Drosselbuchse besteht, werden die fettgeschmierten Wälzlager vor den Produktdämpfen geschützt. Standzeiten der Wälzlager von mehr als fünf Jahren im Dauerbetrieb sind dabei die Norm. Die vollständig hydrodynamische Entlastung der Lager- und Dichtungseinheit vom Pumpenförderdruck wird durch Rückenschaufeln und eine Gasbarriere erzielt, die das Eindringen von Produktdämpfen in die Lagereinheit verhindert. Die wirbelstromfreie Magnetkupplung schließt die Pumpe hermetisch zur Umgebung ab. Die Lager- und Dichtungseinheit läuft – dank der vertikalen Ausrichtung der Pumpe – völlig ohne Produktkontakt, sogar bei einem Sperrgasausfall. Das Anwendungsspektrum erstreckt sich von der Förderung toxischer Abwässer über gefährliche oder ausgasende Flüssigkeiten bis hin zu feststoffhaltigen, schlammigen, kristallisierenden oder korrosiven Medien. Auch große Feststoff- und Gasmengen sind kein Hindernis. 1710ct952

 

Loader-Icon