Dummy verhindert Montageschäden

Einbaumodul für die RTN-Wägezelle

10.10.2001 Ein neues Einbaumodul für die Wägezellenbaureihe RTN beinhaltet bereits horizontal wirkende Endanschläge und eine einfache, aber wirkungsvolle Abhebesicherung.

Anzeige

Ein neues Einbaumodul für die Wägezellenbaureihe RTN beinhaltet bereits horizontal wirkende Endanschläge und eine einfache, aber wirkungsvolle Abhebesicherung. Alternativ wird das Einbaumodul auch mit einer Lenkerfesselung geliefert, die bei Behältern mit integrierten Rührwerken Drehbewegungen verhindert. Als Lasteinleitungselement wird ein Gummi-Metall-Lager verwendet, das selbstrückstellend Horizontalbewegungen ausgleicht. Erstmals weicht der Hersteller vom Konzept der bereits montierten Wägezelle ab: Ein anstelle der Zelle montierter Dummy wird erst nach der Montage des Behälters durch die Wägezelle ersetzt und verhindert dadurch Montageschäden. Die Einbaumodule gibt es für Wägezellen der Nennlasten 1 bis 4,7, 10 bis 22 und 33 t.

Loader-Icon