Markt

Ekato Gruppe trotzt der Krise

21.11.2008

Anzeige

Der Rühr- und Mischtechnikhersteller Ekato blickt erneut auf ein Rekordjahr zurück. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/2008 erzielte die Unternehmensgruppe eine zweistellige Wachstumsrate beim Umsatz. Das Geschäftsergebnis liegt trotz des Dollarverfalls über den Durchschnittswerten des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer VDMA. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2008/2009 setzte sich dieser Trend fort, obwohl man in den vergangenen Monaten eine gewisse Zurückhaltung bei Großprojekten spüre. Dass Ekato nicht nur Zulieferer für eine Hauptbranche, sondern in vielen Technologien zu Hause sei, helfe dabei, einen Einbruch in einzelnen Bereichen gut aufzufangen, so Dr. Erich K. Todtenhaupt, Inhaber der Gruppe.

Großaufträge kamen im laufenden Geschäftsjahr aus Indien und Kasachstan: Auf dem asiatischen Subkontinent wurde der Bau einer Polypropylen-Anlage im Wert von 6,1 Mio. Euro realisiert. Die Vorlaufzeit für dieses Projekt betrug gut vier Jahre. Innerhalb von 15 Monaten lieferte Ekato dafür zwei komplette Reaktoren. Für eine Anlange zur Gewinnung von Gold mit Hilfe von Mikroorganismen in Kasachstan entwickelte das Unternehmen die Prozesstechnik. Der Auftragswert betrug 3,6 Mio. Euro.

Das globale Netzwerk der Gruppe wurde auch 2007/2008 erweitert. Eine neue Niederlassung entstand in Südafrika. Als Basis für den Ausbau Lateinamerikas wurden der Vertrieb und die Versuchstechnik in den USA verstärkt. Die Gründungen weiterer Tochtergesellschaften in Chile, Brasilien und Russland werden noch im laufenden Geschäftsjahr abgeschlossen. Damit umfasst das Netzwerk weltweit rund 70 Niederlassungen und Vertretungen.

Annähernd 10 Prozent des Umsatzes investierte Ekato in die Forschung und Entwicklung. Die Ausbildungsquote ist im aktuellen Geschäftsjahr von 6 auf über 8 Prozent gestiegen. Trotz Rezession blickt die Unternehmensleitung optimistisch in die Zukunft. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet sie mit einem Auftragseingang von mehr als 170 Mio. Euro bei wiederum verbesserter Ertragslage.

Loader-Icon