Glühender Luftstrom

Elektro-Labor-Brenner

09.03.2004 Beim Elektro-Labor-Brenner, einer Alternative zum Bunsenbrenner, wird die Flamme durch die Glühstrahlung einer senkrechten keramischen Glühmuffel in Verbindung mit einem vertikalen, hoch erhitzten Luftstrom ersetzt.

Anzeige

Beim Elektro-Labor-Brenner, einer Alternative zum Bunsenbrenner, wird die Flamme durch die Glühstrahlung einer senkrechten keramischen Glühmuffel (Innendurchmesser: 38 mm) in Verbindung mit einem vertikalen, hoch erhitzten Luftstrom ersetzt. Dadurch lassen sich einerseits die Risiken offener Flammen vermeiden, andererseits werden das Arbeiten in normaler Atmosphäre und eine regelbare Anpassung an schwierige Erwärmungsvorgänge möglich. Die Glühmuffel liegt isoliert in einem weiß glasierten Keramikmantel und hat ein Glühtemperatur von etwa 850 °C. Schalen und Kolben mittlerer Größe werden direkt auf die sechs Keramiknocken aufgesetzt, größere auf einen Ständer mit Schutzgitter aus Edelstahl. Tiegel verschiedener Größe können auf die Glühmuffel gesetzt werden.

Loader-Icon