Emery Oleochemicals erweitert Kapazitäten für Grüne Polymeradditive

22.08.2012 Emery Oleochemicals, Hersteller von oleochemischen Derivaten auf natürlicher Basis, hat den Grundstein für seine Kapazitätserweiterung sowie den Bau eines Technical Development Centre (TDC) in Loxstedt gelegt. Die mit 20 Mio. Euro bisher größte Einzelinvestition am Standort soll dessen Stärkung innerhalb der globalen Unternehmensstrategie für Grüne Polymeradditive bewirken.

Anzeige
Emery Oleochemicals erweitert Kapazitäten für Grüne Polymeradditive

Emery Oleochemicals hat in Loxstedt den Grundstein für Kapazitätserweiterungen des Werkes für grüne Polymeradditive gelegt (Bild: Emery Oleochemicals)

Die Erweiterungsmaßnahmen soll bis Ende 2013 abgeschlossen sein. Die Polymeradditive Loxiol und Edenol sollen dort weiterentwickelt werden. „Mit der Erweiterung der Kapazitäten in Loxstedt und der Fokussierung auf die strategische Produktentwicklung wollen wir unseren bestehenden und potenziellen neuen Kunden Mehrwert bieten. Wir gehen hierbei von einem weltweit kontinuierlich wachsenden Bedarf von jährlich rund vier bis fünf Prozent aus“, erläuterte Dr. Intarajang Kongkrapan, Vorstandsvorsitzender von Emery Oleochemicals.

Die Erweiterung des Produktionsstandorts Loxstedt ist mit einer  technologischen Verbesserung der heutigen Infrastruktur verbunden, wodurch das aktuelle auf natürlichen Ölen basierende Produktportfolio erweitert werden kann. Darunter fällt die Herstellung hochspezialisierter Additive für die Kunststoff-, Coatings- und Schmierstoffindustrie.

Das TDC Loxstedt wird darüber hinaus die Rolle als globales Exzellenzzentrum für das Geschäft mit Grünen Kunststoffadditiven von Emery Oleochemicals einnehmen. Der Kundenservice wird durch die Bündelung der vorhandenen Kapazitäten und durch die enge Verzahnung der Anwendungsentwicklung mit dem globalen Netzwerk erhöht.

Hans Peter Eckardt, General Manager von Emery Oleochemicals Europa sagte: „Hier in Deutschland, wo die meisten Pionierleistungen des Unternehmens im Bereich von Kunststoffadditiven erbracht worden sind, verstehen wir die Erweiterung des Standorts als natürlichen und strategisch folgerichtigen Schritt für weiteres Wachstum. Ich sehe darin sowohl eine Anerkennung der hervorragenden Arbeit unserer Mitarbeiter verbunden mit der steigenden Bedeutung des Europa-Geschäfts für Emery Oeleochemicals.“

Emery Oleochemicals mit Hauptsitz in Malaysia ist in Europa mit den zwei deutschen Produktionsstandorten Loxstedt und Düsseldorf vertreten. Die Anlage in Loxstedt produziert Speziallösungen, während der Standort Düsseldorf sowohl Ausgangsstoffe als auch vorverarbeitete Rohstoffe herstellt.

Der Grundstein der Anlage für grüne Polymeradditive wurde in Loxstedt nahe Bremerhaven gelegt:


View Larger Map

(tw)

Loader-Icon