Endress+Hauser weiht Neubau in Gerlingen ein

07.07.2011 Endress+Hauser feiert die Erweiterung seines Kompetenzzentrums für Flüssigkeitsanalyse in Gerlingen. Die Nutzfläche am Hauptsitz von Endress+Hauser Conducta wurde nahezu verdreifacht. Das seit Jahrzehnten erfolgreiche Unternehmen bekennt sich damit klar zum Standort. „Wir wollen hier weiter wachsen und neue Arbeitsplätze schaffen“, sagte Geschäftsführer Dr. Manfred Jagiella anlässlich der Einweihung.

Anzeige
Endress+Hauser weiht Neubau in Gerlingen ein

Einweihung des Neubaus von Endress+Hauser Conducta in Gerlingen: Geschäftsführer Dr.Manfred Jagiella, Bürgermeister Georg Brenner, Architekt Karl Grob sowie Klaus Endress, Chef der Endress+Hauser Gruppe (von links), durchschneiden das Band (Bild: Endress+

Deutlich über 15 Millionen Euro hat Endress+Hauser Conducta in den vergangenen drei Jahren in die beiden Bauabschnitte investiert. Das Unternehmen verfügt am Standort in Gerlingen nun insgesamt über etwa 20.000 m2 Nutzfläche. Neben weiteren Produktions- und Büroflächen wurden ein neues Laborzentrum und ein Seminarzentrum in die Gebäude integriert. Im Obergeschoss gibt es moderne Schulungs- und Veranstaltungsräume sowie das Betriebsrestaurant „SkyRest“.

Die klar gegliederte Gestaltung von Glasfassade und Tragwerk verbindet die neuen Bauten mit dem bisherigen Bestand. Ein markanter Kopfbau kennzeichnet den neuen Haupteingang. Besucher betreten die Räumlichkeiten über einen transparenten, großflächig verglasten Eingangsbereich. Herzstück der kommunikativen Architektur ist ein zentral angeordnetes, nach oben verglastes Atrium. „Der Innenhof verbindet als zentrales Element windmühlenartig sämtliche Gebäudeteile“, erläutert Manfred Jagiella das architektonische Konzept. Die sich nach oben hin öffnenden Galerien vermitteln Mitarbeitern und Besuchern Offenheit und Transparenz.

 

Loader-Icon