Auf die Erde achtgeben

Erdungssystem Earth-Rite Multipoint II

17.05.2016 Das neuartige Erdungssystem Earth-Rite Multipoint II überwacht gleichzeitig den Erdungsstatus von bis zu acht separaten Anlagenteilen, bei denen Explosionsgefahr durch eine elektrostatische Funken-Entladung besteht.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • erdet acht Objekte
  • übersichtliche Steuerung
  • optionale Fernanzeige

Newson Earth-Rite MULTIPOINT II

Das Erdungssystem Earth-Rite Multipoint II überwacht bis zu acht Anlagenteile zugleich. (Bild: Hoerbiger)

Für die Erdung und Überwachung weitläufiger Anlagenteile, wie Befüll- und Mischstationen für Tanks oder Eisenbahnwaggons, ist normalerweise eine große Zahl herkömmlicher Erdungssysteme erforderlich. Die aktive Erdung mehrerer Objekte mit nur einer Lösung reduziert daher die Betriebskosten im Vergleich zu anderen Systemen. Das Erdungssystem der Marke Newson Gale besteht aus einer kompakten und übersichtlichen Überwachungs- und Steuereinheit mit LED-Display. Zusätzlich sind Zugriffe auf in der Prozessumgebung optional angebrachte Fernanzeige-Stationen möglich. Da diese über die eigensicheren Stromkreise der Überwachungs- und Steuereinheit versorgt werden, sind weitere externe Stromquellen nicht erforderlich. Sobald die Überwachungseinheit des Systems erkennt, dass eines der überwachten Objekte nicht geerdet ist, sendet sie ein Signal an die Systemrelais, um den Prozess zu stoppen und die potentielle elektrische Aufladung des ungeerdeten Objekts zu unterbinden. Der Anlagentechniker kann mit einem Blick auf die Erdungsstatusanzeige der Überwachungseinheit erkennen, welcher Anschluss zu überprüfen ist. Ist die Erdung des Anlagenteils wiederhergestellt, erteilt das Erdungssystem die Freigabe für die Wiederaufnahme des Prozesses. Die Überwachungs- und Steuereinheit ist für den Einbau in Atmosphären der Zone 0 / Zone 20 zertifiziert, die Stromversorgungseinheit für Atmosphären der Zone 2 / Zone 21.

1606ct910

 

Loader-Icon