Chemiepark Marl

Evonik erreicht Meilenstein bei Demontage

26.06.2017 Bereits seit einigen Wochen läuft der Rückbau der stillgelegte Styrolanlage von Ineos Styrenics im Chemiepark Marl. Nach kleineren Zwischenfällen meldet Evonik nun den erfolgreichen Abbau eines Teil des Herzstücks der Anlage – der 75 m hohen Kolonne.

Anzeige
Evonik_Marl_Kolonne_Ineos

Das demontierte Teilstück der Kolonne wiegt 150 t. (Bild: Evonik)

Mit einem Kran wurde das obere Viertel der Kolonne an vier Seilen aus der Anlage herausgehoben. Das Teilstück wiegt zirka 150 t, die Seile haben eine Traglast von jeweils 150 t. Das Team aus Fachkräften des Anlagenbetreibers, externen Dienstleistern sowie Arbeitssicherheit und Werkfeuerwehr konnte das Kolonnenteil nach knapp 1 h sicher am Boden ablegen.

Bei den Vorbereitungen zur Demontage entzündeten sich Produktreste im Inneren der Kolonnen – am 19. Juni in der kleineren Kolonne und am 20. Juni am Kopf der großen Kolonne. Obwohl die Werkfeuerwehr des Chemieparks Marl die Brände schnell unter Kontrolle brachte, kam es zu einer kurzzeitigen sichtbaren Rauchentwicklung.

Personen kamen nicht zu Schaden, benachbarte Betriebe und die umliegende Nachbarschaft waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Loader-Icon